Seminare im Bereich Krisenmanagement

Wie gehe ich mit psychisch beanspruchten Mitarbeitern um? Wie verhalte ich mich in einer schwierigen Situation im Ausland? Wie kann ich nach längerer Krankheit wieder in den Beruf einsteigen?

Bedingt durch den zunehmenden Stress am Arbeitsplatz nehmen psychische Erkrankungen zu. Besonders gefährdet sind Mitarbeiter/-innen, die ins Ausland entsendet werden. Die ungewohnte Umgebung, fern von der Familie und teilweise in Kriegs- und Kriesengebieten, führt zu einer hohen psychischen Belastung.

Krise im „normalen" Arbeitsalltag?

Doch auch Angestellte, die im Heimatland arbeiten, stehen unter Anspannung. Druck von außen, immer höhere Anforderungen und zunehmende Unsicherheit führen dazu, dass Menschen unter Dauerstress geraten. Deshalb ist es wichtig, Präventionsmaßnahmen zu ergreifen und Mitarbeiter zu schulen.

Im Seminar Umgang mit psychisch beanspruchten Mitarbeitern (44 414) lernen Sie die Merkmale psychischer Beanspruchungen, Erkrankungen und Symptome kennen. Sie entwickeln ein Handlungskonzept für den Umgang mit Mitarbeiter/-innen in psychischen Krisen und trainieren dieses in praktischen Übungen.

Aus Krisen- und Kriegsgebieten berichten

Der Einsatz in Krisen- und Kriegsgebieten gehört grundsätzlich zur Aufgabe von Auslandskorrespondent/-innen. Dafür ist eine gute Vorbereitung und ausreichende Kenntnis über die Besonderheiten des Einsatzes Voraussetzung. Im Seminar Krisen- und Kriegsberichterstattung (53 264) können Sie Erfahrungen aus dem Berichtsalltag austauschen, sammeln und weitergeben. Dabei geht es um konkrete Tipps und Verhaltensregeln ebenso wie um Fragen der Qualität von Berichterstattung in Zeiten einer zunehmenden Instrumentalisierung der Medien.

Chemische, biologische und nukleare Gefahren

Auch vor der eigenen Haustür kann es gefährlich werden: Beim Unfall eines Gefahrgut–Transporters oder in einer Chemiefabrik, beim Bericht von einer neuen Grippe-Epidemie, nach einer Naturkatastrophe oder beim Rückbau von AKWs. Im Training Krisen- und Kriegsberichterstattung Spezial - chemische, biologische, nukleare Gefahr (53 265) lernen Sie, Gefahren realistisch einzuschätzen und üben den Umgang mit Schutzausrüstung.

Nicht zu unterschätzen: Kälte, Hitze, Hagel, Sturm

Wie bereite ich mich bei Außeneinsätzen auf extreme körperliche Belastungen vor? Wie schütze ich mich vor Kälte, Hitze, Lärm und Unwetter? Wie reagiere ich auf psychisch belastende Situationen? Diesen Fragen gehen wir im Seminar Produzieren in extremen Situationen (37 119) nach. Mit kleinen Tests werden wir ausprobieren, welche Hilfsmittel und Schutzausrüstungen wirksam sind.

Ihre Ansprechpartner/-innen

Für weitere Informationen zum Seminar oder zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unseren Kunden-Service:

ARD.ZDF medienakademie
Wallensteinstraße 121, 90431 Nürnberg
Telefon: +49 (0)911 9619-367
Telefax: +49 (0)911 9619-199
E-Mail: ks-oa-nbg@ard-zdf-medienakademie.de

Mitarbeiter/-innen der Akademie-Gesellschafter bitten wir, sich nach den hausinternen Regelwerken anzumelden.

Aktuelle Artikel (4 von 4)