Sprachverständlichkeit und hohe Qualität – der Schlüssel zu gutem Fernsehton

32 241

Tags: Audioproduktion, Fernsehproduktion, Schnitt, Tonaufnahme, Tonbearbeitung

Die EBU Richtlinie R128 ist bei den Fernsehanstalten erfolgreich umgesetzt worden. Geblieben sind Zuschauerbeschwerden diverser Art, etwa zum Thema Sprachverständlichkeit. Das Seminar behandelt mögliche Fehlerquellen und deren Ursachen über die gesamte Produktionskette hinweg. Teilnehmer/-innen werden sensibilisiert und erhalten Lösungsansätze und -möglichkeiten, um die Zufriedenheit der Zuschauer zu steigern.

Nächste Termine

bis

Ort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 3 Tage
Seminarleitung: Herr Uwe Krämer, Herr Karl M. Slavik
Preis: 1.710,- € p.P.

Buchungsanfrage

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus Programm und Technik, Planung, Systemtechnik; Toningenieure/-innen, Tonmeister/-innen, Redakteure/-innen mit technischem Hintergrund

Themen

  • Probleme entlang der Produktionskette (von der Planung bis zum Konsumenten)
    • Sensibilisierung, Empfehlungen und Hilfestellungen an Hand von Demonstrationen und praktischen Übungen
  • Qualitätskenngrößen
    • Störungen der Hörwahrnehmung (Psychoakustik)
    • Sprachverständlichkeit (Einflussgrößen)
    • Repetitorium Dolby Digital (Dolby E) und Metadaten
    • Mehrkanaltonformate (3.0, 5.1, Dolby Surround, etc.)
    • Repetitorium Lautheit (R128)
  • Technische Richtlinien und Empfehlungen für deren Umsetzung
    • TPRF-HDTV
    • Sprachverständlichkeit im Fernsehen
    • Production Guidline Mehrkanalton
    • EBU-Tech 3343 und 3344 und R128

Lehrmethoden

Lehrvortrag mit zahlreichen Demos, Zirkeltraining und Diskussionsplenum

Seminarausstattung

Bearbeitungsplätze mit Audioworkstations Pro Tools / Sequoia

Voraussetzungen

Umgang mit Stereoproduktionen