ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie«

Nach wie vor etwas Besonderes: Frauen, die in technischen Abteilungen von Fernsehen, Hörfunk und Online Karriere machen. Und doch: Immer mehr Ingenieurinnen, Medientechnikerinnen und Informatikerinnen bringen die audiovisuelle Medienproduktion und -distribution voran. Der ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« treibt diese positive Entwicklung voran; durch Karriereförderung, Kontaktaufbau und Vernetzung

Seit 2009 liefert der ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« wertvolle Impulse für die gesamte Branche. Wir suchen jährlich spannende Ideen zu aktuellen Fragen und innovative Lösungen für die Medienzukunft. So bringen wir talentierte Frauen mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, Universitäten, Verbänden und Initiativen zusammen.

Eine Chance für innovative Lösungen

Wir suchen Abschlussarbeiten, die sich mit technischen Fragen der audiovisuellen Medienproduktion und -distribution sowie angrenzenden Themenfeldern befassen. Teilnehmen können Frauen, die an deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschulen in Studienfächern mit Bezug zur Medientechnologie studieren. Die Arbeit soll aktuelle Probleme aufgreifen sowie innovative und praxisnahe Lösungen aufzeigen.

Vernetzung leicht gemacht

Für die Bewerberinnen ist das Besondere, dass jede auf sich und ihre Arbeit aufmerksam macht. Im Frühsommer werden zehn Nominierte der Öffentlichkeit vorgestellt. Die drei Preisträgerinnen stehen dann Anfang September richtig im Rampenlicht – auf der Preisverleihung während der medienwoche@IFA in Berlin. Durch Kontakte zu Sendern, Firmen und Institutionen der Medienbranche entstehen neue Verbindungen, Zukunftspläne und Karrierechancen.
 
Das Bewerberinnen-Portal und weitere Informationen zum Förderpreis finden sich unter
www.ard-zdf-foerderpreis.de
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Monika Gerber
Telefon 0911 9619 495
info@ard-zdf-foerderpreis.de