Qualitätsmanagement: Wie werden wir noch besser?

Fachlich und didaktisch kom­petente Trainerinnen und Trainer, Inhalte, die genau auf die Teilnehmenden ab­gestimmt sind, Technik auf dem neuesten Stand – viele Aspekte tragen zur Qualität einer Veranstaltung bei.

Wir fragen nach

Doch wie misst man Qualität? Für uns ist die Zufriedenheit der Teilnehmenden ein wichtiges Kriterium. Deshalb bittet die Medienakademie am Ende jeder Veranstaltung um eine Rückmel­dung in Form von Fragebögen. Diese wertet das Qualitätsma­nagement aus – rund 10.000 Fragebögen für das Jahr 2011.

Note: Sehr gut

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Der Gesamteindruck vom Seminar wird durchschnittlich mit „sehr gut“ (1,38) bewertet. Seit 2008 hält sich der Wert auf diesem hohen Niveau. An unseren Seminaren schätzen die Teilnehmenden besonders, dass auf ihre Fragen und Wün­sche eingegangen wird (Note 1,18) und fühlen sich anschlie­ßend besser für ihre Aufgaben gerüstet (Note 1,39). Die Rah­menbedingungen werden insge­samt mit der Note „gut“ bewer­tet. Am besten schneiden hier die Aspekte Service/Betreuung (Note 1,55) und Technik/Ausstattung (Note 1,56) ab.

Was geschieht mit den Ergebnissen?

Sowohl die Rundfunkanstalten als auch die Seminarverantwort­lichen in der Medienakademie werden über die Auswertung der Evaluationsbögen informiert. So wissen wir nicht nur, wie zufrieden unsere Kunden sind, sondern können unser Angebot auch zielgerichtet verbessern.
 
Bei Fragen zum Thema Qualitätsmanagement ist Ihr Ansprechpartner:
 
Matthias Harder
m.harder@ard-zdf-medienakademie.de
Telefon: 0511 988 2044