CRI, TLCI & Co – Fernsehlicht richtig konzipieren, messen und bewerten

39 269

Tags: Bühnentechnik, Fernsehproduktion, Hintergrundwissen

Sie erwerben sich in diesem Seminar fundiertes technisches Wissen über lichttechnische Grundlagen und das Zusammenspiel von Beleuchtung, Bildaufnahme und -wiedergabe. In praktischen Übungen lernen Sie, wie Sie das Studiolicht, bühnentechnische Gestaltungselemente (LED-Wände, Displays) und Kameras so aufeinander abstimmen, dass auf dem Bildschirm eine farbtreue Darstellung entsteht.

Nächste Termine

bis

Ort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 2 Tage
Seminarleitung: Herr Thomas Beuthner, Herr Horst Fietta
Preis: 1.140,- € p.P.

Buchungsanfrage

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Ihr Nutzen

Sie können Fehler bei unterschiedlichen Beleuchtungssituationen besser beurteilen und kennen Lösungswege, um diese Fehler wirksam zu beseitigen. Sie können Methoden um Lichtquellen in ihrer technischen Qualität zu beurteilen. Sie wissen, wie Sie Kameraparameter anpassen und optimal einstellen.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Demonstration der lichttechnischen Elemente und ihres Zusammenspiels.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus den Bereichen Planung, Studiotechnik und Systemservice

Themen

  • Lichttechnische Grundlagen (physikalische Parameter: Lichtstrom, Lichtstärke, Leuchtdichte, Lichtmenge Farbtemperatur, etc.)
  • Physikalische Eigenschaften von Leuchtmitteln (Halogen, LED, etc) und Lichtempfängern
  • Zusammenwirken von unterschiedlicher Beleuchtungstechnik, z.B. LED-Leuchten, und Kamera im Studio und deren Auswirkung auf die Farbtreue des Bildes
  • Methoden der Kamera- und Lichtmesstechnik
  • Richtlinien und Sicherheitsaspekte

Lehrmethoden

Präsentation mit praktischen Demonstrationen.