Foto: Strelciuc/stock.adobe

Kompaktes Angebot für alle Live-Formate vor der Kamera

Wie kann ich erkennen, ob ich mich für ein ON-Format eigne? Und falls ja, welche der verschiedenen Darstellungsformen ist das Beste für mich? Mit dem Kompaktseminar „3in1" lässt sich das leicht herausfinden.

Unser erfahrener Trainer und langjähriger ARD-Reporter und PHOENIX-Moderator Florian Bauer unterstützt dabei – im Interview geht er näher auf das Konzept des Seminars ein:

3-in-1-Geräte sind bisweilen ein fauler Kompromiss – warum ist ein 3-in-1-Seminar hier der richtige Ansatz?

Florian Bauer: In dem Seminar kann man in kurzer Zeit alle drei journalistischen Formate vor der Kamera trainieren: die Live-Schalte, die Live-Reportage und die Moderation. Und heutzutage überschneiden sich die Formate auch, z.B. bei einem Facebook-Live, einer Insta-Story oder einer Youtube-Presenter-Geschichte. Da bietet das Seminar einen Einstieg und eine gute Grundlage.

Um erkennen zu können, was einem im On liegt, sollte man das schon selbst ausprobieren können. Ist das in 3 Tagen möglich?

Florian Bauer: Absolut. Davon lebt das Seminar ja: sofort selbst ans Machen kommen. In kleiner Gruppe – nicht mehr als sechs Leute – vielen praktischen Übungen, unter realen Bedingungen beim NDR in Hannover, draußen und im TV-Studio, mit viel direktem und ehrlichem Feedback, einem klaren didaktisch aufeinander aufbauenden Konzept.

Woher weiß ich nach dem Seminar, ob ich eher für die eine oder für die andere ON-Form geeignet bin? Wie kann es dann weitergehen?

Florian Bauer: Nicht jeder muss vor die Kamera – das ist auch ein Learning eines Trainings. Aber als immer häufiger trimedial eingesetzte Reporter*innen sollten wir vorbereitet sein. Darum geht’s: um Selbsterfahrung, Übung, Analyse und Offenheit. Am Ende zählt aber für mich vor allem eine Sache: Journalistisch vor der Kamera arbeiten, kann richtig viel Spaß machen.

Autorin: Martina Lenk.

Prof. Dr. Andreas Elter
Fachgebietsleitung Bewegtbild und Audio in der Contentproduktion
mailicon Drucken
Vorheriger Artikel

Authentisch Führen für emotionale Sicherheit der Mitarbeitenden

Nächster Artikel

Die Nominierten des ARD/ZDF Förderpreis 2023

Seminare zum Thema
img
53 477

3in1: Live-Kameratraining für TV und Web: Schalte, Reportage, Moderation

Immer mehr Journalist*innen, die nicht ursprünglich aus dem Metier stammen, sind vor der Kamera gefragt – im linearen Fernsehen und vor allem im Digitalen und bei Social Media. Sei es bei Rundfunkanstalten oder Verlagen. Ein klarer Trend: Gesicht zeigen, Persönlichkeiten im Vordergrund. Nur ...

SEMINARINFO
img
53 440

"Und nun zu …": das Fernseh-Schaltgespräch

Mit der Ausdehnung der Live-Berichterstattung ist das Schaltgespräch zu einem festen Bestandteil von Fernsehsendungen geworden. Wenn Sie in Magazin- und Nachrichtenredaktionen arbeiten, müssen Sie deshalb komplizierte Themen live auf den Punkt bringen, Zusammenhänge erklären, die Lage ...

SEMINARINFO
img
53 441

Live-Reportage vor der Kamera: TV und Social Media

Besonders lebhaft wird es im Fernsehen und online immer dann, wenn der Live-Charakter zum Tragen kommt, die ReporterInnen ganz nah am Publikum sind. Dabei kommt es nicht auf das spezifische Thema an – live reportieren geht in Regional-, Sport-, Politik- oder Kulturprogrammen gleichermaßen. Es ...

SEMINARINFO
img
53 475

TV-Studio: Moderation für Einsteiger*innen

On-Formate und Live-Präsentationsformen sind in allen Ausspielwegen in Web und Social Media sehr beliebt. Oft improvisiert und charmant amateurhaft. Bei der Moderation im TV Studio hingegen ist Professionalität gefragt. Die Arbeit im Studio und das Spiel mit der Kamera müssen erlernt werden - ...

SEMINARINFO