Yvonne Thomas

Yvonne Thomas von der DTG über Content Delivery 4.0

Yvonne Thomas ist Strategische Technologin bei der Digital TV Group (DTG) in London. Die DTG ist der britische Verband für Digitalfernsehsenden und veröffentlicht jährlich die technische Spezifikation für das digitale terrestrische Fernsehen (DTT) im Vereinigten Königreich. Am 20. Mai 2021 um 15 Uhr spricht die Top-Rednerin in der Reihe „Kurz geklärt“ darüber, wie man Programmverbreitung neu denken kann.

Der Verband DTG besteht aus über 120 britischen und internationalen Mitgliedern aus Industrie und Öffentlich-Rechtlichem. Yvonne Thomas arbeitet seit 2019 bei der DTG in London. Wir sprachen über ihre Arbeit dort und ihren Vortrag bei uns.

„Content Delivery 4.0“ – in wenigen Worten – was bedeutet das für Sie?

Yvonne Thomas: Die Art und Weise, wie das Publikum Inhalte konsumiert, verändert sich und die aktuellen Modelle zur Finanzierung von Public Service Media (PSM) stehen international unter Druck. Wenn ich auf die Zukunft von PSM in Großbritannien schaue, halte ich es für wesentlich, dass Faktoren berücksichtigt werden wie die Universalität – also der Zugang über Plattformen und Geräte, die den größten Nutzen für die Zuschauer/Nutzer bieten.

Wichtig ist auch die Prominenz über Plattformen und Geräte hinweg. Außerdem muss eine ausreichende Finanzierung für einen sinnvollen Wettbewerb und politische Unabhängigkeit gewährleistet sein. Dazu kommen noch viele weitere Punkte, über die ich auf meinem Vortrag am 20. Mai 2021 sprechen werde.

Technologien wie die Künstliche Intelligenz unterstützen Personalisierung und eine bessere Vernetzung der Endgeräte (Smart Home). Personalisierung ist auch bei Audio und Barrierefreiheit essentiell, z.B. durch Objekt-basierte Technologien. Immer bessere Codecs (z.B. AV1, VVC, EVC, LCEVC, HEVC) schaffen eine höhere AV-Qualität – speziell designed für das entsprechende Endgerät. 

Sie arbeiten bei der DTG. Welche Ziele verfolgt die DTG, und was wollen Sie dazu beitragen?

Yvonne Thomas: Die DTG hat sich zum Ziel gesetzt, ein nachhaltiges Medien-Ökosystem zu schützen und weiterzuentwickeln. Nachhaltig bedeutet für uns sowohl ökologische, als auch ökonomische und soziale Aspekte für alle Stakeholder in der Content-Kette sicherzustellen.

Was mich persönlich in dem Zusammenhang antreibt ist, dass wir an solchen Punkten arbeiten wie TV-Erlebnisse und ein konsistentes und zuverlässiges Zuschauererlebnis sicherzustellen. Spannend sind auch die Themen wie schnelle End-to-End-Service-Starts und niedrige Latenzzeiten wie auch die Umweltverträglichkeit all dieser Entwicklungen.

Sie und wir – die ARD.ZDF medienakademie – feiern gerade unser 10-jähriges Jubiläum…

Yvonne Thomas: 2011 habe ich den ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« für meine Diplomarbeit zum Thema „Einfluss der stereoskopischen Disparität in Bezug auf die Leinwandgröße“ erhalten und bin darüber noch immer sehr dankbar und stolz. 3D hatte allerdings recht schnell, wie bereits schon in der Historie, seine Magie verloren und findet heute eher in Nischen bzw. im Gaming-Bereich seine Anwendung. 

Als nun langjähriges Mitglied des Sichtungsausschusses finde ich es immer wieder spannend zu sehen, wie neueste Technologien weiterentwickelt und angewendet werden. So helfen z.B. KI-Technologien im Pädagogikbereich, Kindern Inhalte personalisiert und kindgerecht nahezubringen. Ich wünsche allen künftigen Bewerberinnen viel Erfolg und kann nur alle künftigen MINT Absolventinnen dazu ermutigen sich für den Förderpreis zu bewerben!

Vielen Dank für das Gespräch!

Martina Lenk

Martin Kaiser
Fachgebiets­leitung Mediensysteme, IT und Infrastruktur
mailicon Drucken
Nächster Artikel

PC-Schulungen im Homeoffice – Weiterbildung über Remote-Zugriff

Seminare zum Thema
img NEU
30 701

Kurz geklärt FREE: Quality of Experience - Programmverbreitung neu gedacht

Buchungen bitte direkt in "Campus" der ARD.ZDF medienakademie: Content Delivery 4.0 - Die Verknüpfung konventioneller Programmverbreitungswege mit neuen Technologien, wie immer hochentwickelteren Netzen, KI und einer Multi-Codec-Welt bietet unseren Kunden eine völlig neue "Quality of ...

SEMINARINFO