31 321

Windows 10 und Servertechnologien im Produktionsnetz – Verwalten und produktionsgerechter Einsatz der Systeme

Windows 10 ist das Desktopbetriebssystem in Ergänzung zu Windows Server und einer leistungsfähigen Netzwerk-Infrastruktur. Sie können im Anschluss an das Seminar das System produktionsgerecht installieren, konfigurieren und administrieren, sowie in eine optimierte IT-Umgebung mit Windows Server und domänen-/cloudbasierten Techniken integrieren. Sie können Windows 10 und die Serversysteme überwachen, optimieren sowie Fehlerquellen suchen und beseitigen. Zudem kennen Sie die neuen Sicherheits-, Netzwerk- und Verwaltungsfunktionen sowie wichtige Tools.

Hinweise

Wir verwenden jeweils die aktuelle Betriebssystemversion (Server 2019), beziehen aber auch explizit die im breiten Einsatz befindliche Version (Server 2016) und deren Spezifika und Unterschiede ein.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie können im Anschluss an das Seminar das System produktionsgerecht installieren, konfigurieren und administrieren, sowie in eine optimierte IT-Umgebung mit Windows Server und domänen-/cloudbasierten Techniken integrieren.
  • Sie kennen die Möglichkeiten, wie Sie Windows 10 und Serversysteme überwachen und optimieren sowie Fehlerquellen suchen und beseitigen.
  • Sie kennen die neuen Sicherheits-, Netzwerk- und Verwaltungsfunktionen und wichtige Tools.

Schwerpunkt

Das Seminar setzt den Schwerpunkt auf die Administration von Windows-10-Systemen, die in der Medienproduktion eingesetzt werden sollen.

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus Administration, Support, Produktion, Mess- und Systemtechnik.

Themen

  • Windows 10 und "vNext“ Technologien im Produktionsnetz (Überblick)
    • Was Sie über die aktuelle Windows-Familie wissen sollten
    • Die Editionen, Features und Geräteklassen
    • Die technologischen Neuerungen der vNext-Plattform
    • Neue Anwendungsphilosophien und der Microsoft Store
    • Upgrade- bzw. Migrationsmöglichkeiten
    • Die Installationsarten und Bereitstellungstechniken
    • Architektur und Infrastruktur (OS / Anwendung / Netzwerk / Peripherie)
    • Der Hypervisor als Sicherheits- und Virtualisierungsplattform
    • Optimierter Einsatz von Windows 10 im Unternehmen und Broadcastumfeld
    • Spezielle Einsatzmöglichkeiten und Anpassungen für Produktionsumgebungen
    • Lizenzierung und Lizenzkontrolle
    • Möglichkeiten der Active Directory- und Cloud-Integration
    • Active Directory im Produktionseinsatz
    • Synergieeffekte mit „vNext - Servertechnologien“ und „Cloud-Infrastrukturen“
  • Die System und Hardwareumgebung
    • Legacy- / NextGen Hardware-Class
    • BIOS / UEFI (Unified Extensible Firmware Interface)
    • Unternehmensspezifische Sicherheitsfunktionen
    • Der Boot-Vorgang (Module und Komponenten anpassen)
    • Die Startoptionen (Analyse/Anpassung/Wiederherstellung)
    • Spezielle Microsoft- und Windows-Tools
    • Wichtiges zu Anmelde- und Zugriffstechniken
    • Windows Hello Biometics, Microsoft Passport
    • Das User-Interface und Anpassungsmöglichkeiten
    • Klassischer Desktop, virtuelle Desktops, Modern-UI
    • Das zwei Browser Prinzip: Microsoft Edge, Internet Explorer (Enterprise Mode)
  • Die Commandlines (klassische CMD, PowerShell, Bash)
    • Einsatzbereich und Möglichkeiten der „Commandlines“
    • Überblick der Befehls- und Skriptumgebung
    • Kompatibilität und Abgrenzung
  • Optimieren des Netzwerkbetriebs
    • Aufbau von strukturierten Netzwerken
    • Die Kooperation und Synergien von IPv4 und IPv6
    • Hybride Infrastrukturen (On-Prem / Cloud)
    • Der Ressourcenzugriff via SMB v1/v2 /v3, NFS, iSCSI, etc.
    • Definition eines zeitgemäßen Netzwerk- und Sicherheitsdesigns
    • Die Konfigurationsumgebung des Netzwerk- und Freigabecenters
    • Optimierungen durch PowerShell-Skripte
    • Die Integrationsmöglichkeiten (Workgroup, Workplace, Domain, Cloud)
    • Verwenden des zentralen Netzwerk- und Konfigurationsmanagements
  • Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen verwalten
    • Übersicht der Netzwerk-Features und Komponenten
    • Netzwerkidentifikation und Anpassungen
    • Netzwerkeinstellungen und Zugriffe optimieren
    • Windows-Sicherheit und Defender-Funktionen
    • Absichern der System- und Netzwerkumgebung
    • Windows Virenschutz und die Firewall richtig nutzen
    • Windows-Update, WSUS-Patchmanagement
  • Nutzen einer Domänen- / Cloud-Infrastruktur
    • Domänen- und Cloudkonzepte
    • Cloud-Computing (IaaS, PaaS, SaaS)
    • Die wichtigsten Cloud-Dienste
    • Die Kombination aus Cloud und lokalem Netzwerk
    • Notwendige Sicherheitsmechanismen
    • Unterschiede zwischen Legacy und NextGen Netzwerk-Umgebungen
    • Anlegen und Nutzen einer zentralen Verwaltungsinfrastruktur
    • Aufbauen einer aktuellen Domänen-Infrastruktur mit Windows Server
    • Verwenden der Server Rollen ADDS, DNS, WDS
    • Tools, Dienste und Features des zentralen Managements
  • Bereitstellung / Anpassung
    • Das Windows-Management (Windows Einstellungen und Systemsteuerung)
    • Aktuelle Konfiguration einsehen und dokumentieren
    • Benutzereinstellungen von früheren Windows-Clients migrieren
    • Benutzerumgebungen unternehmensgerecht anpassen
    • Übersicht und Optimierung des Datei-Explorers
    • Anzeigeneinstellungen und Applikations-Kompatibilitäten
    • Anwendungskompatibilitäten prüfen und optimieren
    • Klassische Anwendungen bereitstellen, reparieren, deinstallieren
    • Moderne Anwendungen bereitstellen, zurücksetzen, deinstallieren
    • Überblick zu System Center Configuration Manager (SCCM)
    • Überblick zum Mobile Device Management (MDM)
    • Kontrollieren von Anwendungen via AppLocker
    • Windows-Funktionen ein- oder ausschalten
    • Dienste und Geräte verwalten
    • Energie- und Leistungsoptimierung
  • Richtlinienvorgaben (lokal, Domäne, Cloud)
    • Das neue Konfigurationsmanagement
    • Richtlinien erstellen und anwenden
    • Die Steuerungs- und Verwaltungszentralen
    • Verwenden der Remote Server Verwaltungstools (RSAT)
    • Die Computerkonfiguration
    • Die Benutzerkonfiguration
    • Anwendungsbeispiele
    • Sicherheitskonfigurationen
  • Hardware verwalten
    • Lokale, zentrale, cloudbasierte Verwaltung
    • Hardware-Management, Treiber, Treibermodelle
    • Windows Hardware-, Software-Zertifizierung und -Vorgaben
    • Hardware-Treiber kontrolliert installieren und Zurücksetzen
    • Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten von Hardware
    • Verwenden von zentralen Einstellungsmöglichkeiten
    • Problembehandlung
  • Datenträger und Storages
    • Speichertypen und Speichersysteme
    • Next-Gen Storage-Features
    • Datenträger, Volumes, Speicherpools sowie Arbeitsordner einrichten und verwalten
    • NTFS / ReFS einsetzen und verwalten
    • Der Dateiversionsverlauf (Datenwiederherstellung)
    • Kontingente zuweisen
    • Verzeichnisse und Dateien überwachen
    • Datenverschlüsselung verwenden (Laufwerke/Wechselmedien)
  • Benutzerverwaltung
    • Die Benutzerumgebung
    • Konzept der Benutzerverwaltung
    • Benutzer- und Zugriffssteuerung (RBAC/UAC/DAC)
    • Anmeldearten und -techniken
    • Die lokale und zentrale Benutzerverwaltung
    • Aufbau einer produktionsoptimierten Verwaltungsstruktur
    • Kennwort- und Zertifikatsverwaltung
    • Benutzereinstellungen anpassen, migrieren, optimieren
    • Verwenden von Remoteverwaltungstools
  • Dateien und Verzeichnisse gemeinsam nutzen (Client- / Server-Technologien)
    • Das Bereitstellungsprinzip
    • Die Bedeutung von SMB- und NFS-Freigaben
    • Berechtigungen auf Dateisystem- und Freigabeebene
    • Die Kombination von Berechtigungsarten
    • Moderne Dateidienste-Fähigkeiten eines Windows Servers
    • Der Datei-Server Ressourcen-Manager (FSRM)
    • Das Distributed File System (DFS)
  • Drucker verwalten
    • Lokale und zentrale Drucker
    • Drucker installieren, konfigurieren, bereitstellen
    • Drucker, Warteschlangen und Druckaufträge verwalten
    • Sicherheitseinstellungen
    • Problembehandlung
  • Systemüberwachung und Pflege
    • Überwachung, Protokollierung, Monitoring
    • Auslastung des Systems und Netzwerks kontrollieren
    • Das Benachrichtigungscenter
    • Leistungstuning durchführen
  • Sicherung und Wiederherstellung, Hochverfügbarkeit
    • Überblick zu den aktuellen Backup- bzw. Recovery-Szenarien
    • Verwenden von zentralen Sicherungstechniken
    • Nutzen von zentralen Installationspaketen im Hinblick der Wiederherstellung
    • Manuelle und automatische Datensicherung
    • Regelmäßige Datensicherung über Windows-Backup
    • Verwenden von System Center – DPM (Überblick)
    • System und Daten wiederherstellen bzw. zurücksetzen
    • Weitere Möglichkeiten der Wiederherstellung (Cloud)
    • Verwenden von Hochverfügbarkeitsumgebungen
  • Warten, Optimieren und Aktualisieren von Windows
    • Die Regelwerke für Wartungstätigkeiten
    • Automatisieren des Windows Maintenance
    • Windows und Applikationen optimieren
    • Die Synergien der On-Prem, Cloud Integration im Hinblick der System-Wartung
  • Fehlerdiagnose
    • Allgemeine Hinweise zur Fehlerbehandlung
    • Help-Desk-Support
    • Tools, Tipps und Tricks

Lehrmethoden

Vortrag, Lehrgespräch und Diskussion. Live-Demonstrationen und praktisches Üben sowie Arbeiten auf einem leistungsfähigen Rechnersystem.

Seminarausstattung

Seminarraum mit leistungsfähiger PC-Ausstattung

Voraussetzungen

Windows 2nd Level Support-Know-how