31 323

Neu

Windows Server vNext (Umsteiger)

Erhalten Sie einen umfangreichen Überblick über die neuen Funktionen, Einsatz und Migrationsmöglichkeiten zur "vNext-Systemplattform". Nach dem Seminar können Sie den Nutzen für die eigene System- und Netzwerkinfrastruktur besser einschätzen und eine Aktualisierung der Systeminfrastruktur selbst umsetzen. Wir betrachten typische Aspekte der Konfiguration und des Betriebs und stellen geeignete Lösungsansätze und Vorgehensweisen vor.

Hinweise

Wir verwenden jeweils die aktuelle Betriebssystemversion (Server 2019), beziehen aber explizit auch die im breiten Einsatz befindliche Version (Server 2016) und ihre Spezifika und Unterschiede ein.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen umfassenden System- und Infrastrukturüberblick
  • Sie kennen die neuen Funktionen, Einsatz- und Migrationsmöglichkeiten zur "vNext-Systemplattform".
  • Sie können eine Aktualisierung der Systeminfrastruktur selbst umsetzen.

Zielgruppe

Systemadministratoren/-innen, Supporter/-innen

Themen

  • Windows Plattformen / Infrastrukturen und Management im Überblick
    • Windows-Plattform: Entwicklungsstand und Anforderungen
    • Azure-Cloud-Plattform: Das cloudgestützte Rechenzentrum
    • Hyper-Converged Infrastructure: Virtualisierte Kernkomponenten
    • Windows vNext: Server- & Client-Management
    • Windows Editionen, Versionen und Lizenzen (LTSC / SAC)
    • System-Architektur und Kompatibilität (x86/x64/ARM)
    • Virtualisierungsplattformen & Vorteile von Hyper-V
    • Windows Server 2019 – Was ist neu? Was fällt weg?
    • Windows 10 – Was ist neu im aktuellen Release?
    • Windows Licenses & Microsoft Services
    • Das System Center – On-Premises- & Cloud-Management
  • Installation und Bereitstellung
    • Systemvoraussetzung (physikalisch / virtuell)
    • Sinnvolle Upgrade- und Migrationsmöglichkeiten
    • Implementieren einer Hybrid-Cloud-Strategie
    • Legacy (BIOS)- / UEFI-basierte Hardware und Einstellungen
    • Hardwaregestützte Sicherheitsfunktionen (physikalisch / virtuell)
    • Implementieren der Enterprise Security Features
    • Professionelle Deployment-Mechanismen und Tools
    • Die Vorteile einer Server Core-Installation (ohne GUI)
    • Die Vor- und Nachteile einer Server Voll-Installation (mit GUI)
    • Bereitstellung und Integration eines Admin-Hosts mit Windows 10
    • Optimieren der Systeme / BPA
  • Verwaltungsumgebung
    • Lokale, zentrale, cloudbasierte Verwaltung
    • Nutzen des Windows Admin Centers
    • Moderne und klassische Verwaltungsmechanismen
    • Hardware-Management, Treiber, Treibermodelle, Problembehandlung
    • Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten von Hardware und Treibern
    • Definieren von zentralen Einstellungsmöglichkeiten (On-Premises / Cloud)
    • Korrektes Verwenden der Command-Lines
  • Backup- und Recovery-Szenarien
    • Einführung in Sicherungs- und Wiederherstellungsfunktionen
    • Lokales, zentrales, cloudbasiertes Backup/Recovery
    • On-Premises: Data Protection Manager (Überblick)
    • Cloud: Azure Backup (Überblick)
    • Verwenden von Hochverfügbarkeitstechniken
  • Modernisierung des Netzwerkes
    • Zeitgemäße Netzwerkkomponenten und Namensauflösungsmethoden
    • Das aktuelle Netzwerk- und Sicherheitsdesign im Überblick
    • Security & Software Defined Networking (SDN)
    • Die Konfigurationsumgebung im Management Framework
    • Der korrekte Einsatz der Netzwerkprotokolle IPv4 und IPv6
    • Bereitstellen der zentralen Namensauflösungsdienste
    • Optimieren des Netzwerkdatenverkehrs
  • Nutzen einer Domänen-/ Cloud-Infrastruktur
    • Die Benefits des lokalen Active Directory und Azure AD
    • Aktuelle Domänen- und Cloudkonzepte
    • Cloud-Computing (IaaS, PaaS, SaaS)
    • Die wichtigsten Cloud-Dienste (Überblick)
    • Notwendige Sicherheitsmechanismen
    • Bereitstellen und Verwenden einer zentralen Managementinfrastruktur
  • Die Benutzer- und Sicherheitsverwaltung
    • Überblick zum Benutzerkonten-Management
    • Konzept einer aktuellen Benutzer- und Rechteverwaltung (RBAC / DAC)
    • Verwenden der zentralen Benutzerverwaltungstools
    • Benutzerprofile anpassen / migrieren / optimieren
  • Lokales Active Directory und Azure AD
    • Einführung in die moderne Active Directory / Azure-AD Strategie
    • Aktualisieren des AD-Schema und DC-Komponenten
    • Bereitstellen / Integration der lokalen Rolle ADDS mit Active Directory
    • Aufbau einer lokalen Domänen-Infrastruktur
    • Die moderne logische Struktur des Active Directory
    • Die physikalische Standorte- und Replikations-Struktur
    • Überblick und Anpassungsmöglichkeiten der Funktionsebenen
    • Überblick zu cloudbasierten Active-Directory-Strukturen und Identity-Management
  • Verwalten von Active Directory
    • Die Managementumgebung des Active-Directory-Verwaltungscenters (ADAC)
    • Erstellen und Verwalten von Active Directory-Objekten im Management Framework
    • Anpassen von Benutzereinstellungen (klassisch / modern)
    • Verwalten von Sicherheitsgruppen (On-Premises / Cloud)
    • Steuern des Zugriffs auf AD-Objekte
    • Nutzen der Verwaltungsdelegierung
  • Verwenden von Gruppenrichtlinien (Policies)
    • Bereitstellen eines Central Stores für synchronisierte Gruppenrichtlinienvorlagen
    • Aktualisierung der Administrative Templates (Group Policies)
    • Verwenden des Admin-Hosts zur Nutzung moderner Verwaltungstools
    • Optimierte Gruppenrichtlinien-Verwaltung / Integration der Cloud-Policies
    • Praxisnahe Anwendungsbeispiele
    • Typische Sicherheitskonfigurationen
  • Dateidienste / Hyper Converged Storage Technologien
    • SAN & Cluster Funktionen im Überblick
    • Storage Migration Service & Storage Replica
    • Datenträger / Volumes / Speicherpools einrichten und verwalten
    • Ausführen von Wartungsaufgaben
    • Optimale Methoden
  • Netzwerkzugriff auf Dateiressourcen
    • Übersicht zu Cloud-Drives und Cloud-Storages
    • Integration der lokalen Storages und Cloud-Drives
    • Verwenden des Ressourcen Managers
    • Sicherheitsstrategien für Datei- und Netzwerkressourcen
    • Erstellen freigegebener Ordner im Management-Framework
    • Verwenden der Berechtigungstypen und Principals
    • Aufbau des Distributed File System (DFS)
  • Remote-Verwaltungsdienste & Monitoring
    • Erweiterte Remoteverwaltung / Tools
    • Monitoring: Bereitstellung, Voraussetzungen
    • Verwenden von System Insights

Lehrmethoden

Vortrag, Lehrgespräch und Diskussion. Live-Demonstrationen und praktisches Üben sowie Arbeiten auf einem leistungsfähigen Rechnersystem.

Seminarausstattung

Performante Workstations mit individuellen virtuellen Maschinen pro Teilnehmer/-in.

Voraussetzungen

Windows 2nd Level Know-how, gute Erfahrungen mit Computerhardware und -software, Client- und Serverbetriebssystemen, Cloud.