31 327

Neu

Windows Server vNext: Moderne Domäneninfrastrukturen – Aufbau und Verwaltung

In diesem Smeinar lernen Sie, wie Sie Rollen, Dienste und Funktionen in einer modernen Domänenstruktur abbilden und implementieren, eine Domänenstruktur sicher betreiben und effizient administrieren. Dabei betrachten wir auch komplexere Szenarien mit Föderationen, Vertrauensstellungen usw.

Hinweise

Wir verwenden jeweils die aktuelle Betriebssystemversion (Server 2019), beziehen aber auch explizit die im breiten Einsatz befindliche Version (Server 2016) und deren Spezifika und Unterschiede ein.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen umfangreichen Überblick zum Aufbau und Verwaltung einer "vNext-Domänenumgebung".
  • Sie lernen, wie Sie eine solche Struktur konfigurieren und sicher betreiben.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt dieses Seminars ist die praktische Umsetzung der Funktionen und Konfigurationsaufgaben im Übungsnetzwerk.

Zielgruppe

Systemadministratoren/-innen, Supporter/-innen

Themen

  • vNext-Plattformen und -Infrastrukturen
    • Komponenten und Funktionen
    • Netzwerk- und Domänenkonzepte
    • Cloud-Dienste und -Infrastrukturen
    • Benefits des Active Directory und Azure AD
    • Zusammenspiel von Kompatibilitätsumgebungen und vNext-Infrastrukturen
  • Nutzung einer Virtualisierungsumgebung
    • Virtualisierungsplattformen
    • Voraussetzungen für einen sicheren Betrieb
    • Verwaltungsumgebung und Tools
    • Konfiguration und Optimieren der virtuellen Systemumgebung
  • Hochverfügbarkeitsszenarien
    • Überblick und Voraussetzungen
    • Komponenten und Funktionen
    • Implementierungsbeispiele
  • Aufbau eines modernen Netzwerkes
    • Möglichkeiten aktueller Netzwerkinfrastrukturen
    • Software defined Networking (SDN)
    • Netzwerkkomponenten und Namensauflösung
    • Netzwerk- und Sicherheitsdesign
    • Verwalten der Netzwerk-Infrastruktur
  • Namensauflösungsdienste
    • Überblick zu NetBIOS und DNS Host Names
    • Bereitstellung eines Domain Naming Systems (DNS)
    • Bereitstellung von Windows Internet Naming Service (WINS)
    • Übergreifende Zugriffsstrukturen und Absicherungen
  • ADDS / ADFS und Active Directory
    • Neuerungen im Überblick
    • Bereitstellen einer lokalen Domänenumgebung
    • Implementierungsmöglichkeiten einer hybriden Active-Directory-Struktur
    • Identifizieren der AD-Komponenten und -Funktionen
    • Die logische Struktur des Active Directory
    • Die physische Replikations-Struktur
    • Domänen- und Gesamtstruktur-Funktionsebenen
    • Statusüberwachung / Monitoring
  • Verwalten von Active Directory (On-premises / Cloud)
    • Verwaltungsumgebung und -Tools
    • Erstellen und Verwalten von AD-Objekten
    • Anwenden von neuen Rollenkonzepten
    • Sicherheitsspezifische Anpassungen
    • Vertrauensstellungen in hybriden Infrastrukturen
    • Synergieeffekte bei der Cloud-Integration
  • Gruppenrichtlinien (On-premises / Cloud)
    • Verwenden und Aktualisieren von "Administrativen Vorlagen"
    • Aufbau eines Central Stores zur Nutzung von einheitlichen Policies
    • Verwaltungstools und Anwendung
    • Implementieren von Gruppenrichtlinien
    • Überblick zu Skripten und Desktopvorgaben
  • Die Rolle DHCP
    • Überblick zu einem modernen DHCP-Dienst
    • Verbesserte Funktionalitäten und Integrationsmöglichkeiten
    • Konfigurieren der DHCP-Failover-Funktion
    • Nutzen der DHCP-Optionen
    • Verwaltungsmechanismen
  • Domänenintegration von Unternehmenscomputern (On-premises / Cloud)
    • Relevante Systemkomponenten und Dienste
    • Hinzufügen und Verwalten von Windows Servern und Clients
    • Prestagingverfahren und Sicherheitsimplementierungen
  • Remote-Verwaltungsdienste & Monitoring (On-premises / Cloud)
    • Einführung in die Remoteverwaltung / Tools
    • Planen der Bereitstellung und Voraussetzungen
    • Einrichten einer Remote-Verwaltungs- und Monitoringumgebung
    • Absichern der Sitzungseinstellungen
    • Lösungen für heterogenen Umgebungen
    • Verwenden von System Insights

Lehrmethoden

Vortrag, Lehrgespräch und Diskussion. Live-Demonstrationen und praktisches Üben sowie Arbeiten auf einem leistungsfähigen Rechnersystem

Seminarausstattung

Performante Workstations mit individuellen virtuellen Maschinen pro Teilnehmer/-in

Voraussetzungen

Gute Erfahrung mit Computerhardware und -software, Client- und Serverbetriebssystemen, Cloud