31 343

Neu

Docker – Grundlagen der Container-Virtualisierung

Während die seit vielen Jahren auf breiter Basis etablierte "klassische Virtualisierung" Server und PCs inklusive Hardware komplett in Software nachbildet, konzentriert sich die Containervirtualisierung auf einzelne Services wie Webserver, Datenbanken usw. und virtualisiert nur diese. Durch den deutlich geringeren Overhead sind Container im Vergleich zu virtuellen Maschinen schneller aufgesetzt, lassen sich leichter replizieren und beanspruchen weniger Ressourcen. Weiterhin bieten sie Vorteile hinsichtlich Skalierung und Lastenverteilung. In diesem Seminar erlernen sie die Grundlagen der Containervirtualisierung auf der Basis von Docker - der Containervirtualisierungs-Software schlechthin.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie lernen die Grundlagen der Container-Virtualisierung mit Docker kennen.
  • Sie können eigene Container konfigurieren, in Betrieb nehmen und administrieren.
  • Sie können Container mit persistenten Volumes erstellen und mit Image-Updates aktuell halten.

Schwerpunkt

Den Schwerpunkt dieses Workshops bilden Praxisübungen zum Erstellen und Verwalten von Containern.

Zielgruppe

Alle, die in die Containervirtualisierung mit Docker einsteigen wollen.

Themen

  • Virtualisierungskonzepte
    • Virtuelle Maschinen versus Container
    • Docker auf Linux und Windows
    • Container und Images
  • Kommandos
    • docker
    • docker-compose
  • Syntax
    • Dockerfile
    • docker-compose.yml
  • Beispiel-Images
    • Linux (Alpine Linux)
    • Webserver (Apache, Nginx)
    • Datenbankserver (MySQL/MariaDB, PostgreSQL)
    • Programmiersprachen (JavaScript, PHP, Python)
  • persistente Daten
    • Mounts und Named Volumes
    • Container und Images updaten
  • Deployment
    • Docker Swarm
    • Kubernetes
  • GUIs für Docker

Lehrmethoden

Workshop mit vielen praktischen Übungen

Seminarausstattung

Seminarraum mit PC-Netzwerk, virtuelle Maschinen (vmware) auf den Rechnern, mit denen man dann schnell eine Übungsumgebung realisieren kann.

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden sollten über grundlegende Linux- und Netzwerkkenntnisse verfügen