31 354 NEU

Windows Server: Installation und Konfiguration

In diesem Seminar vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Installation und Konfiguration von Windows Server. Der Fokus dieses Workshops liegt auf den Themen Windows-Server-Plattform, Features, Architektur und Optimierung der Bereitstellung in Ihrem Betrieb. Nach einem Plattform-Überblick erarbeiten Sie sich die Inhalte an leistungsfähigen Übungs-Systemen.

Hinweise

Wir verwenden jeweils die aktuelle Betriebssystemversion (Server 2019), beziehen aber explizit auch die im breiten Einsatz befindliche Version (Server 2016) und ihre Spezifika und Unterschiede ein.

3 Tage á 3 Blöcke: 10:00 - 11:30 Uhr 13:00 - 14:30 Uhr 15:00 - 16:30 Uhr

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erwerben einen umfangreichen Überblick über die neuen Funktionen, Einsatz- und Migrationsmöglichkeiten der "vNext-Systemplattform".
  • Sie können den Nutzen für die eigene IT-Infrastruktur besser einschätzen.
  • Sie lernen, wie Sie Windows Server in Ihrem Betrieb optimal bereitstellen.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt dieses Seminars ist die praktische Umsetzung der Funktionen und Konfigurationsaufgaben im Übungsnetzwerk.

Zielgruppe

Systemadministrator*innen, Supporter*innen

Themen

  • vNext Plattform: Bedeutung und Bestandteile
    • Evolution einer modernen IT-Infrastruktur
    • Hybride IT und DevOps
    • Software Defined Datacenter
    • Windows Systeme und Plattformen
    • Virtualisierung und Management
    • Active Directory und System Center
    • Rollen- und Funktionsüberblick
  • Installation und Bereitstellung
    • Systemvoraussetzungen
    • Architekturaufbau und Kompatibilität
    • Windows Hardware: Verifizierung und Zertifizierungsvorgaben
    • Treiber, Treibermodelle und Problembehandlung
    • Upgrade- und Migrationspfade
    • Bereitstellungsmechanismen und Tools
    • Überblick: System Center Configuration Manager
    • Überblick: Hyper-V als Virtualisierungsplattform
    • Server Vollinstallation / Core-Installation
    • Bereitstellung eines Admin-Hosts
  • Verwaltungsumgebung
    • Aufbau einer zentralen Managementinfrastruktur
    • Verwaltungstools und -mechanismen
    • Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten
    • Verwenden von domänenbasierten Einstellungsmöglichkeiten
    • Nutzen und Funktionen der Command-Lines: PowerShell, cmd etc.
  • Die Netzwerkumgebung
    • Übersicht der Netzwerk-Features und Komponenten
    • Netzwerkarchitektur und Zugriffe
    • Aufbau eines strukturierten Netzwerks
    • Domänen- und Cloudintegration
    • Sicherheitsmechanismen
    • Zusammenspiel von IPv4 und IPv6
    • Freigabetechnologien (SMB und NFS)
    • Die Konfigurationsumgebung
    • Firewallkonfiguration und Anpassung
  • Benutzerverwaltung
    • Das Rollenkonzept zur System- und Benutzerverwaltung
    • Die Benutzerumgebung
    • Anmeldearten und -techniken
    • Die lokale und zentrale Benutzerverwaltung
    • Benutzer / Gruppen und Sicherheiten verwalten
    • Remoteverwaltungsmöglichkeiten
  • Gruppenrichtlinien
    • Definition der Gruppenrichtlinien
    • Lokale und zentrale Richtlinien
    • Bereitstellung eines Central Stores
    • Aktualisierung der Gruppenrichtlinienvorlagen
    • Verwenden der Remote-Server-Verwaltungstools (RSAT)
    • Benutzer- und Computerkonfiguration
    • Sicherheitsanpassungen (Hardening)
  • Konfigurieren der Rolle „Datei- und Speicherdienste“
    • SAN- und Cluster-Technologien im Überblick
    • Die Bedeutung von SOFS und Hyperconverged Storages
    • Optimierte RAID-Systeme und Storage-Mechanismen
    • Datenträger, Volumes und Speicherpools einrichten und verwalten
    • Verwendung des NTFS und ReFS-Dateisystems
    • Laufwerk-, Ordner- und Dateiberechtigungen
    • Konfigurieren freigegebener Ressourcen (SMB/NFS)
    • Korrektes Verwenden des Distributed File System (DFS)
  • Backup- und Recovery-Szenarien
    • Einführung in Sicherungs- und Wiederherstellungsfunktionen
    • Lokales, zentrales, cloudbasiertes Backup und Recovery
    • Überblick: Data Protection Manager (DPM)
    • Überblick: Hochverfügbarkeitstechniken (HA)
  • Systemüberwachung und Pflege
    • Überwachung, Protokollierung, Monitoring
    • Auslastung des Systems und Netzwerks kontrollieren
    • Patchmanagement
    • Leistungstuning

Lehrmethoden

Vortrag, Lehrgespräch und Diskussion. Live-Demonstrationen und praktisches Üben sowie Arbeiten auf einem leistungsfähigen Rechnersystem.

Seminarausstattung

Performante Workstations mit individuellen virtuellen Maschinen pro Teilnehmer/-in.

Voraussetzungen

Windows 1st/2nd Level Know-how

Gute Erfahrung mit Computerhardware und -software, Client- und Serverbetriebssystemen und Cloud.

Termin folgt – bleiben Sie informiert!
Für dieses Seminar ist aktuell kein Termin in Planung. Über unsere Warteliste verpassen Sie nichts: Wir merken Ihr Interesse vor und kontaktieren Sie umgehend, sobald der nächste Termin des Seminars gebucht werden kann.

INTERESSE VORMERKEN
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
31 302

So arbeitet Windows 10 – Upgrade und Administration

Innerhalb dieser dreitägigen Schulung lernen Sie die Administration von Windows-10-Clients. Dabei werden u. a. die Themen Installation, Migrationsmöglichkeiten, Gruppenrichtlinien und Benutzerverwaltung behandelt.

SEMINARINFO
img
31 340

Betriebssystem-Virtualisierung

Im Seminar erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Methoden der Virtualisierung. Sie lernen die dafür verwendeten Produkte sowie typische Einsatzszenarien kennen. In Ihrer Praxis können Sie später virtuelle Maschinen (VMs) mit VMware Workstation und Player erstellen, ...

SEMINARINFO
img
31 351

Linux – Serveradministration

Im Seminar erlernen Sie fortgeschrittene Installationsmethoden (Autoyast, Anaconda) und können anschließend Linux als Serverbetriebssystem im Netzwerk installieren, konfigurieren und administrieren. Sie sind dann mit der Konfiguration des Routings und der Installation zusätzlicher Dienste wie ...

SEMINARINFO