31 601

Windows-Administration mit der PowerShell für Broadcast-/IT-Supporter und Professionals

Mitarbeitende in der Systemadministration stehen schon immer vor der Herausforderung, Verwaltungsaufgaben für Windows-Systeme zu automatisieren. Bisher wurden hierzu hauptsächlich Batchdateien und Skripte auf der Basis des Windows Script Hosts (WSH) eingesetzt. Seit der Veröffentlichung von Windows 7 bzw. Windows Server 2008 gibt Ihnen Microsoft hierfür ein neues Werkzeug an die Hand: die Windows PowerShell. In dem praxisorientierten Workshop lernen Sie die Bedienphilosophie kennen. Durch zahlreiche praktische Beispiele aus dem Broadcastbereich machen Sie sich mit den Einsatzmöglichkeiten der PowerShell vertraut. Sie erfahren, wie Sie Systeminformationen auslesen und komplexe Aufgaben mittels Skript automatisieren.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie sparen Zeit durch die Automatisierung von Verwaltungsaufgaben.
  • Sie werden fit im Bereich objektorientiertes Skripting.
  • Sie lernen eine intuitiv nutzbare Skriptsprache kennen.
  • Sie können alte Unternehmensskripte verschlanken.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt stehen die nötigen Befehle, Tools und Herangehensweisen zur konsolenbasierten Administration von Windows-Betriebssystemen und zur Erstellung von Skripten zur Automatisierung solcher Administrationsaufgaben.

Zielgruppe

Alle Mitarbeitende aus den Bereichen IT, Anlagen- und Systemtechnik, die sich mit der Administration von Windows-Systemen beschäftigen.

Themen

  • Grundlagen:
    • Architektur der PowerShell
    • Installation und erste Kontaktaufnahme
  • PowerShell-Konsole:
    • Einsatz von Commandlets (Befehlen)
    • Parameter, Variable, Operatoren, Aliase
    • Provider (virtuelle Laufwerke)
    • Befehle nachrüsten (Module, Snap-ins)
    • Arbeiten mit Objekten und der Objekt-Pipeline
    • Pipeline-Ergebnisse auswerten und exportieren
    • PowerShell-Remoting
    • Handeln von Sicherheitseinstellungen (Execution Policies)
  • PowerShell-Skripte:
    • die grafische Entwicklungsumgebung (PowerShell ISE)
    • Erstellung eigener Commandlets, Funktionen, Skripte und Module
    • Schleifen und Bedingungen
    • Debuggen von Skripten
  • Praxisbeispiele (Auswahl):
    • Windows: Administration von Dateisystem, Registry und EventLog
    • WMI: Systemeinstellungen auslesen und setzen
    • DigaSystem: Logfilesicherung, Parsen von Parameterfiles
    • ActiveDirectory: Benutzerverwaltung, Gruppenzugehörigkeiten auswerten
    • Datenbanken: Datenbanken ansprechen und auslesen
    • VM Ware: virtuelle Maschinen anlegen und administrieren

Lehrmethoden

Praxisorientierter Workshop

Seminarausstattung

Es steht ein Seminarraum mit PC-Ausstattung bereit.

Voraussetzungen

Kenntnisse in der Windows-Administration; Shell-/Scripting-Erfahrungen sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung.