32 226

Taktung und Synchronisation in digitalen Audiosystemen

Verlässliche Taktung und Synchronisation tragen mehr zur Qualität digitaler Audiosysteme bei als Sie vielleicht glauben. Welche Parameter dabei beachtet werden müssen und welche Systemkonfigurationen geeignet sind, erfahren Sie in diesem aktualisierten Seminar. Nach einem kurzen Blick auf die Grundlagen lernen Sie Verfahren zur korrekten Taktung, Taktsynchronisation und AV-Synchronisation von Audiosystemen kennen. Set-ups werden vorgestellt und gemeinsam erarbeitet, sodass Sie nach dem Seminar korrekt getaktete Audiosysteme planen, in Betrieb nehmen und betreiben können.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie kennen die Grundlagen der korrekten Taktung und Synchronisation mit klassischen und netzwerkbasierten Takten.
  • Sie können korrekt getaktete Audio- und AV-Systeme planen, in Betrieb nehmen und mit geringstmöglicher Latenz betreiben.
  • Sie kennen typische Fehlerbilder und können sie in der Praxis identifizieren.

Schwerpunkt

Zentral sind der praktische Aufbau unterschiedlicher Sync-Szenarien, die Verkopplung netzwerkbasierter und klassischer Takte sowie die die Analyse ihrer Betriebs- und Fehlerzustände.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen in der Planung, Mess- und Systemtechnik, Fachkräfte in der Ton- und AV-Technik aus Produktion, Abwicklung, Übertragungstechnik, Schaltraum; Mitarbeiter*innen aus AV- und Veranstaltungstechnik.

Themen

  • AD-Wandlung und Taktung in Audio- und AV-Systemen.
  • Prinzip der Synchronität und Taktung: synchron, asynchron, plesiochron, isochron
  • Kurze Einführung in die Videotechnik (um Taktprobleme im Zusammenspiel mit Video- und Fernsehsystemen und deren spezifischen Sync-Signalen zu verstehen)
  • Taktarten: Wordclock, DARS (AES-11), Black & Burst, Tri-Level-Sync, PTP und NTP u. a.
  • Interfaces und Takt: AES/EBU, MADI, HD-SDI, Dante, Ravenna, AES67
  • Mögliche zeitbasierte Störungen in digitalen Systemen: Clock- und Daten-Jitter, Latenzen, hör- und sichtbare Störungen.
  • Einschlägige Normen und Empfehlungen für Takt, Taktsynchronisation und Ton-Bild-Synchronisation
  • Taktkonzepte für Audio und Video, Geräte zur Taktanpassung: Samplerate-Konverter, Video-Framestores, Dolby Frame-Synchronizer
  • Methoden zur Messung der Takt-Synchronität, des A/V Frequency Drifts und des Ton-Bild-Versatzes (z.B. Audio Precision, NTI Audio, Dolby DM100, Tektronix WFM8300, Phabrix SxE u. a.)
  • Besondere Anforderungen bei der Arbeit mit codiertem Stereo- und Mehrkanalton (Dolby E, Dolby Digital), Bit-Transparenz, Dolby Guard Band, Synchronverfahren in der Produktion, Ausstrahlung und bei Disc-Medien (DVD, Blu-Ray): EBU/SMPTE Timecode, Time-Stamping in MPEG TS und PS, DAB u. a.

Lehrmethoden

Dreitägiges Seminar mit Vortrag und starkem Workshop-Charakter, z. Zahlreichen Übungen, Messungen und Vorführungen an Geräten.

Seminarausstattung

Digitale Audiomischpulte, Audio- und Videoquellen, Analysatoren und Messgeräte.

Voraussetzungen

Grundlagen der digitalen Audio-/Studiotechnik

Nächste Termine
11.09.2023 (13:00 Uhr) bis
14.09.2023 (12:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.470,- € p.P.
Seminarleitung: Karl M. Slavik
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img AKTUALISIERT
39 252

Media over IP – Systeme, Protokolle und Messtechnik für die netzwerkbasierte ...

In diesem Seminar erfahren Sie alles, was für die technische Planung, die Installation und den Support IP-basierter Medienproduktionssysteme erforderlich ist, wie z.B. Schnittstellen, Standards und Protokolle, Systemintegration, Fehleranalyse und -bewertung, Synchronisation, Laufzeiten und ...

SEMINARINFO
img
39 236

DVB-Transportströme verstehen und analysieren – Praxisworkshop für den ...

In diesem Seminar frischen Sie Ihre Kenntnisse über die DVB-Grundlagen auf. Sie beschäftigen sich mit der Zusammensetzung eines Transportstroms, erfahren, wie Multiplexe gebildet werden und welche Zusatzinformationen an welcher Stelle erforderlich sind. In einem Praxisteil vertiefen Sie das ...

SEMINARINFO
img
39 276

SMPTE 2022-6 / 2110-xx / AES67 Streaming-Protokoll Analyse mit "Wireshark" ...

"Wireshark", als etabliertes und anerkanntes "Sniffer" Programm bietet für die neuen Transportprotokolle ebenfalls ein interessantes Einsatzgebiet. Im Zusammenspiel mit der Messplattform "PRISM" ist nun eine autarke und vom Produktionsnetz vollständig entkoppelte Auswertung möglich, die ohne ...

SEMINARINFO