32 242

Audio-Restauration im Produktionsalltag

Kennen Sie das: ungewollt verrauschte, verzerrte und hallige Aufnahmen und das bei immer knapper werdender Produktionszeit? Wie Sie Qualitätseinbußen mindern können, ist Inhalt dieses Seminars. Profitieren Sie vom Know-how, mit dem heute auch historischen Film- und Plattenaufnahmen zu neuer Klangqualität verholfen wird! Nach einer kurzen Einführung in die Audio-Restauration, gespickt mit vielen Beispielen, erfahren Sie im praktischen Teil, wie Sie mit "Bordmitteln" Ihrer Workstations, aber auch speziellen Tools (Izotope, Spectral Layers, Sequoia) schlechte Töne wenn nicht retten, so doch mindestens verbessern können.

Hinweise

Praktische Kenntnisse im Umgang mit Pro Tools bzw. Sequoia sind von Vorteil.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie lernen Restaurations-Tools und ihre Möglichkeiten kennen.
  • Sie können besser einschätzen, welche Bearbeitungen für welches Problem am besten geeignet sind.
    • Kennenlernen von Analysetools
  • Sie können die "Bordmittel" Ihrer Produktionsplattform schnell und zielgerichtet einsetzen, um schlechte Aufnahmen zu "retten".
  • Sie können das Potenzial spezieller Tools wie Izotope gezielt nutzen.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt steht die praktische Arbeit mit den diversen Tools, um möglichst effizient die Qualität des "kaputten" Beitrags zu erhöhen.

Zielgruppe

Alle, die Stereo- und/oder Surroundton produzieren, z. B. Toningenieure/-innen, Tonmeister/-innen, Cutter/-innen etc.

Themen

  • Psychoakustik
    • Tonwahrnehmung, Verdeckungseffekt etc.
  • Fehlerquellen und deren akustische Auswirkungen
    • Störgeräusche, Zeit-, Phasenfehler etc.
    • signaltechnische und raumakustische Störungen
  • Problem-Prophylaxe
    • Mikrofonierung, Tonbearbeitung, Codierung
  • Praktische Übungen
    • Strategien
  • Gerätegrundlagen
    • allgemeine Algorithmen
    • Izotope RX
    • Cedar DNS 8 Live
    • Samplitude/Sequoia

Lehrmethoden

Mix aus Lehrvortrag, praktischen Beispielen, Diskussionen und praktischen Übungen

Seminarausstattung

Diverse Arbeitsplätze mit Pro Tools bzw. Sequoia inklusive der Standard-Plug-ins der jeweiligen Workstations und Spezial-Tools wie Izotope RX.

Voraussetzungen

Erfahrung im Bereich der Stereoproduktion