32 242

Audio-Restauration im Produktionsalltag

Kennen Sie das: ungewollt verrauschte, verzerrte und hallige Aufnahmen und das bei immer knapper werdender Produktionszeit? Wie Sie Qualitätseinbußen mindern können, ist Inhalt dieses Seminars. Profitieren Sie vom Know-how, mit dessen Hilfe heute auch historischen Film- und Plattenaufnahmen zu neuer Klangqualität verholfen wird! Nach einer kurzen Einführung in die Audio-Restauration, gespickt mit vielen Beispielen, erfahren Sie im praktischen Teil, wie Sie mit "Bordmitteln" Ihrer Workstations, aber auch speziellen Tools wie Izotope RX und Spectral Layers, schlechte Aufnahmen verbessern können.

Hinweise

Praktische Kenntnisse im Umgang mit Pro Tools bzw. Sequoia sind von Vorteil.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie lernen Restaurations-Tools und ihre Möglichkeiten von Grund auf kennen.
  • Sie können sie besser einschätzen, welche Bearbeitungen sinnvoll und für welches Problem am besten geeignet sind.
  • Sie können die "Bordmittel" Ihrer Produktionsplattform schnell und zielgerichtet einsetzen, um schlechte Aufnahmen zu "retten" und das Potenzial spezieller Restaurations-Tools gezielt nutzen.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt steht die praktische Arbeit mit Izotope RX sowie diversen weiteren Tools, um möglichst effizient die Qualität schlechter Aufnahmen zu erhöhen.

Zielgruppe

Alle, die Stereo- und/oder Surroundton produzieren, z. B. Toningenieur*innen, Tonmeister*innen, Cutter*innen, Producer etc.

Themen

  • Psychoakustik
    • Tonwahrnehmung und Raumakustik, Verdeckungseffekte sinnvoll nutzen
  • Fehlerquellen und deren akustische Auswirkungen
    • Elektronische Störgeräusche (Brumm, Rauschen, Interferenzen, etc.)
    • signaltechnische Störungen Clipping, Taktfehler, Zeit- und Phasenfehler)
    • Akustische Störungen (Wind- und Griffgeräusche, Ploppen, Nachhall, etc.)
    • und viele, viele mehr ...
  • Problem-Prophylaxe
    • Bessere Mikrofonierung, Tonbearbeitung, Monitoring
    • Codierung und bessere Datenreduktion
  • Praktische Übungen
    • Analysemöglichkeiten in Izotope RX und anderen Tools (Cedar, SpectraLayers, Waves, Zynaptiq)
    • Strategien und Workflows zur bestmöglichen Audio-Restauration: was geht, was geht nicht?
    • Viele umfangreiche Übungen mit Izotope RX als Plug-In und als Stand-Alone-Software (RX6, RX7)

Lehrmethoden

Mix aus Lehrvortrag, praktischen Beispielen, Diskussionen und praktischen Übungen

Seminarausstattung

Diverse Arbeitsplätze mit Pro Tools bzw. Sequoia inklusive der Standard-Plug-ins der jeweiligen Workstations und Spezial-Tools wie Izotope RX.

Voraussetzungen

Erfahrung im Bereich der Stereoproduktion

Termin folgt – bleiben Sie informiert!
Für dieses Seminar ist aktuell kein Termin in Planung. Über unsere Warteliste verpassen Sie nichts: Wir merken Ihr Interesse vor und kontaktieren Sie umgehend, sobald der nächste Termin des Seminars gebucht werden kann.

INTERESSE VORMERKEN
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
32 322

Funkfrequenzmanagement bei Großveranstaltungen

In Zeiten immer dichter gepackter Funkfrequenzbereiche sind Großveranstaltungen eine Herausforderung. Genaue Planung und Netzkoordination, gute Havariekonzepte, digitale Funkstrecken und Erfahrung können Ihnen helfen, in Zeiten digitaler Dividenden, anspruchsvolle Situationen erfolgreich zu ...

SEMINARINFO
img
32 150

Akustik Grundlagen für Studio- und Produktionsräume

Vor dem Hintergrund sich ändernder Produktionsweisen geht der Trend weg von der streng getrennten Hörfunk- und Fernsehproduktion hin zur trimedialen Produktion. Diese Entwicklung macht eine bewusste, akustische Gestaltung der Räume anspruchsvoller. Insbesondere da zugleich die Forderung nach ...

SEMINARINFO
img
32 246

"Geht nicht" gilt nicht! – mit Standardeffekten zum guten Ton

Es soll besser klingen, nicht nur anders: Mit Filter/EQ, Dynamics und Hall hat man auf fast allen Workstations und Mischpulten Standardwerkzeuge zur Tonbearbeitung an Bord. Das Seminar vermittelt grundlegendes und sofort anwendbares Wissen über die verschiedenen, allgemein verfügbaren Effekte ...

SEMINARINFO