32 242

Audio-Restauration im Produktionsalltag

Kennen Sie das? Verrauschte, verzerrte und hallige Aufnahmen, Wind- und Griffgeräusche, zu starke Datenreduktion und das bei immer knapper werdender Produktionszeit? Wie Sie die Qualität schlechter Aufnahmen verbessern ist Inhalt dieses Seminars. Profitieren Sie vom Know-how, mit dem Aufnahmen zu neuer Klangqualität verholfen wird! Nach einer kurzen Einführung in die Audio-Restauration, gespickt mit vielen Beispielen, erfahren Sie im praktischen Teil, wie Sie mit den "Bordmitteln" Ihrer Workstation und mit speziellen Tools wie Izotope RX, Cedar, Waves oder Zynaptiq schlechte Aufnahmen verbessern können.

Hinweise

Praktische Kenntnisse im Umgang mit Audio-Workstations (z.B. mit Pro Tools, Sequoia/Samplitude, Nuendo oder anderen) sind von Vorteil. Eigenes Audiomaterial kann gerne zur Bearbeitung mitgebracht werden.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie lernen Restaurations-Tools und ihre Möglichkeiten von Grund auf kennen.
  • Sie können sie besser einschätzen, welche Bearbeitungen sinnvoll und für welches Problem am besten geeignet sind.
  • Sie können die "Bordmittel" Ihrer Produktionsplattform schnell und zielgerichtet einsetzen, um schlechte Aufnahmen zu "retten" und das Potenzial spezieller Restaurations-Tools gezielt nutzen.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt steht die praktische Arbeit mit Izotope RX (Version 6, 7 und 8). Darüber hinaus werden Tools wie SpectraLayers, Waves und Zynaptiq vorgeführt, um andere effiziente Möglichkeiten kennenzulernen.

Zielgruppe

Alle, die Stereo- und/oder Surroundton produzieren, z. B. Toningenieur*innen, Tonmeister*innen, Cutter*innen, Producer etc.

Themen

  • Psychoakustik:
    • Tonwahrnehmung und Raumakustik, Verdeckungseffekte sinnvoll nutzen
  • Fehlerquellen und ihre hörbaren Auswirkungen:
    • Elektronische Störgeräusche (Brumm, Rauschen, Interferenzen, etc.)
    • signaltechnische Störungen Clipping, Taktfehler, Zeit- und Phasenfehler)
    • Akustische Störungen (Wind- und Griffgeräusche, Ploppen, Nachhall, etc.)
    • und viele, viele mehr ...
  • Problem-Prophylaxe:
    • Tipps für bessere Mikrofonierung, Tonbearbeitung, Monitoring
    • Codierung und bessere Datenreduktion
  • Praktische Übungen
    • Analysemöglichkeiten in Izotope RX und anderen Tools (Cedar, SpectraLayers, Waves, Zynaptiq)
    • Strategien und Workflows zur bestmöglichen Audio-Restauration: was geht, was geht nicht?
    • Viele umfangreiche Übungen mit Izotope RX als Plug-In und als Stand-Alone-Software (RX6, RX7, RX8)

Lehrmethoden

Mix aus Lehrvortrag, praktischen Beispielen, Diskussionen und praktischen Übungen

Seminarausstattung

Diverse Arbeitsplätze mit Pro Tools bzw. Sequoia inklusive der Standard-Plug-ins der jeweiligen Workstations und Spezial-Tools wie Izotope RX.

Voraussetzungen

Erfahrung im Bereich der Audioproduktion

Nächste Termine
20.09.2022 (10:00 Uhr) bis
22.09.2022 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.710,- € p.P.
Seminarleitung: Karl M. Slavik
08.02.2023 (09:00 Uhr) bis
10.02.2023 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.710,- € p.P.
Seminarleitung: Karl M. Slavik
10.05.2023 (09:00 Uhr) bis
12.05.2023 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.710,- € p.P.
Seminarleitung: Karl M. Slavik
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
32 132

Adobe Audition – die (meist) ungenutzte Ressource

Audition ist als Bestandteil der Adobe-Suite auf vielen Rechnern greifbar. Dieses Seminar soll Ihnen zeigen, dass es sich hierbei um einen vollwertigen Audioeditor handelt, der vielfältige Aufgaben bewältigen kann, z.B. einfacher Wortschnitt, Mehrkanal-Produktion und -Mischung oder ...

SEMINARINFO
img
32 109

Workstation Sequoia – fortgeschrittene Arbeitstechniken

Sequoia erlaubt eine Vielzahl individueller Arbeitstechniken, um alltägliche und spezielle Aufgabenstellungen in der Audioproduktion zu lösen. Und es gibt einfache Wege und Tricks, vermeintlich aufwendige und umständliche Bearbeitungen schnell und elegant zu erledigen. Mit dem Schwerpunkt ...

SEMINARINFO
img
32 743

„Das soll so klingen wie…“ – Audio-Deconstructing für Producer

Beim Mischen und Produzieren lassen sich klangliche Vorstellungen oft am leichtesten und genauesten über Referenzen beschreiben. Doch wie wurde ein bestimmter Klangeffekt genau erzeugt? In diesem Workshop nähern Sie sich der Klanggestaltung vom Endprodukt her. Sie erarbeiten sich Antworten auf ...

SEMINARINFO