Drohne und Multikopter - Kenntnisnachweis

34 121

 

Die Luftverkehrsordnung (LuftVO) fordert von den Piloten unbemannter Fluggeräte, sogenannter Drohnen und Multikoptern, die eine Startmasse über 2 kg haben, dass diese Kenntnisse in der Anwendung und Navigation dieser Fluggeräte, der einschlägigen luftrechtlichen Grundlagen und der örtlichen Luftraumstruktur nachweisen. Dazu wird eine Prüfung verlangt, die sich auf diese Kenntnisse beziehen. Im ersten Teil dieses Seminars werden die Prüfungsinhalte wiederholt und geübt. Der zweite Teil besteht aus der schriftlichen Prüfung. Bei erfolgreicher Teilnahme bekommen Sie darüber eine Bescheinigung nach § 21a LuftVO ausgehändigt.

Nächste Termine

 bis 

Ort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 1.5 Tage
Seminarleitung: Herr Martin M. Müller
Preis: 720,- € p.P.

Freie Plätze

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Ihr Nutzen

  • Sie wiederholen und vertiefen die Kenntnisse für die Pilotenlizenz und können danach die Prüfung ablegen.

Schwerpunkt

Im Mittelpunkt steht die erfolgreiche Absolvierung der Prüfung für unbemannte Fluggeräte.

Zielgruppe

Personen, die bereits Flugerfahrung mit unbemannten Fluggeräten haben und eine Bescheinigung über eine bestandene Prüfung einer anerkannten Stelle benötigen.

Themen

  • Luftrecht
    • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Aufstiegserlaubnisse und -genehmigungen
    • Luftraumstruktur
    • Flugverbotszonen
    • Störungs- und Unfallmeldungen
    • Haftung
    • Urheberrecht, Datenschutz
  • Meteorologie
    • Wetterbedingungen
    • Wetterlagen
    • Einsatzgrenzen
  • Flugbetrieb und Navigation
    • Flugvorbereitung und Risikobeurteilung
    • Notfallplanung
    • Checklisten, systemspezifische Betriebsgrenzen
    • Einholung von Freigaben
    • Systemausfall-Reaktionen
    • Flugaerodynamik
  • Schriftliche Prüfung für den Kenntnisnachweis

Lehrmethoden

Vortrag, Erarbeitung im Plenum, Einzel- und Gruppenarbeit

Seminarausstattung

Verschiedene Drohnenypen

Hinweise

Die Teilnehmer können mit dem Zertifikat eine Aufstiegsgenehmigung bei dem zuständigen Luftfahrtamt beantragen.
Vor der Prüfung wird ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis benötigt