34 610

Smart Production: Mit welchem Aufwand produzieren?

Etliche neue Produktionssysteme versprechen, bisher aufwendige Produktionen deutlich billiger und schneller umsetzen zu können. Stimmt das? In diesem Seminar lernen Sie, unterschiedliche Formen der "schlanken Produktion" aus technischer, organisatorischer und kalkulatorischer Sicht zu betrachten. Sie spielen (teilweise auch praktisch) komplette Workflows in unterschiedlichen Beispielen durch und kalkulieren sie. Sie erfahren die Vor- und Nachteile sowie die Grenzen und Einsatzmöglichkeiten von "Smart Production".

Details

Ihr Nutzen

  • Sie können den technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Aufwand abschätzen, wenn Sie "schlanke" Produktionsmittel einsetzen wollen.

Schwerpunkt

Im Fokus stehen Systeme aus dem Bereich "Lean Production".

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Produktion und Technik

Themen

  • Produktionsmittel
    • geeignete Kameras
    • Problem Kamerakommando
    • Funktionsumfang von Studio-Produktionssystemen
    • Tonaufbauten
    • Lichtaufwand
  • Personalaufwand
    • Minimalbesetzungen: Vor- und Nachteile
    • Anforderungsprofile
  • Organisation
  • Gegenüberstellung von Kosten
  • Was eine Low-Budget-Produktion nicht kann
  • Praktische Durchführung einer Produktion

Lehrmethoden

Lehrvortrag und Diskussion, Demonstrationen und praktische Übungen in realen Produktionsumgebungen

Seminarausstattung

Exemplarisch ein System aus dem Bereich "Lean Production"

Voraussetzungen

Kenntnisse im Bereich der konventionellen Fernsehproduktion sind wünschenswert.

Nächste Termine
20.06.2023 (10:00 Uhr) bis
22.06.2023 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.710,- € p.P.
Seminarleitung: Julian Kirschner
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img NEU
34 620

OffGrid und doch OnAir? Smart Production - die Praxis

Die Pandemie hat uns gelehrt: Vieles geht auch ohne Ü-Wagen oder Regie. Aus Mangel an Alternativen wurden Live-Produktionen für TV-Sender ebenso smart realisiert, wie für Veranstaltungen aller Art. Dabei waren viele Kameras und externe Live-Schalten zu Gästen nach Hause kein Tabu. In diesem ...

SEMINARINFO
img
31 105

Produktion "trimedial" – Medienhaus 4.0 verstehen

In einigen Häusern gehen Fernsehen und Hörfunk noch getrennte Welten mit eigenen Systemen und Workflows. Wenn Sie die Begriffe Trimedialität/Crossmedialität mit Leben füllen und wissen möchten, was medienübergreifendes Arbeiten für Produktion und Technik bedeutet, ist dieses Seminar für Sie ...

SEMINARINFO
img NEU
34 160

Wie die Youngsters: Fernsehproduktion nextGen

Aktuell wächst eine junge Generation von Medienmacher*innen heran, die mit ihren ganz eigenen Vorstellungen, Werkzeugen und Arbeitsweisen im Internet „On Air“ geht. Das Spektrum reicht hier vom simplen Stream mit dem eigenen Smartphone über WLAN bis hin zu komplexen Sendungen mit mehreren ...

SEMINARINFO