35 271

Premiere Pro CC Basistraining für Ein- und Umsteiger

In diesem praxisorientierten Seminar befassen Sie sich mit Grundlagen und Arbeitsabläufen in Premiere Pro CC, um schnell und effizient arbeiten zu können. Sie lernen, Material zu importieren, zu editieren, Audio zu bearbeiten und zu exportieren. Auch Einstellungen, einfache Effekte und Lösungen für typische Probleme sind Teil des Seminars. Das Seminar bietet Mitarbeitenden im Schnitt den Ein- und Umstieg. Auch über die Interoperabilität mit anderen Adobe CC-Produkten erfahren Sie Wesentliches.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie wissen, wie Sie Schnittprojekte mit Premiere Pro einrichten, produzieren und exportieren.
  • Sie kennen die Unterschiede zu anderen NLEs und Tipps zu Workarounds.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der praktischen Arbeit mit Adobe Premiere Pro CC.

Zielgruppe

Mitarbeitende in der Produktion und Technik beim Fernsehen, die mit Premiere Pro CC in Zukunft arbeiten sollen oder die Software im Kontext mit der Adobe Creative Cloud oder Creative Suite einsetzen wollen.

Themen

  • Einrichten des Schnittprogramms
    • Kennenlernen und Anpassen der Bedienelemente und Tastaturkürzel
    • Anpassen der Programm- und Medienvoreinstellungen
    • Projekte und Sequenzen erstellen und einrichten
    • Überblick über die unterstützten Videoformate und Codecs
  • Import und Verwaltung von Medien
    • Import von Medien und Ingest-Workflow
    • Verwenden des Media Browsers
    • Verwaltung von Medien im Projekt- und Metadatenfenster, Offline Workflows
  • Kennenlernen der Schnittfunktionen für Roh- und Feinschnitt
    • Überblick über die Timeline und Monitore
    • Trim-Funktionen und Tastaturbefehle in Premiere Pro
  • Tonschnitt
    • Einrichten von Tonspuren (Mono, Stereo, Mehrkanal und Adaptiv)
    • Unterschiede zwischen Audioverstärkung sowie Clip- und Tracklautstärke
  • Titel, Grafik und Effekte
    • Blenden, Farbkorrektur und Effekte verwenden
    • Effekteinstellungen und Keyframes einsetzen
    • Titel gestalten und einsetzen
    • Grafik- und Effektworkflow mit Photoshop, After Effects, SpeedGrade
  • Export mit dem Adobe Media Encoder, Presets, Archivierung