37 118

Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen

Wer Veranstaltungen mit Publikum durchführt, sieht sich stark steigenden Anforderungen gegenüber. Sie als Verantwortlicher müssen sowohl Sicherheitskonzepte mitentwickeln, als auch ein fertiges Konzept beurteilen und umsetzen können. Dies bedeutet, dass Sie bereits im Vorfeld die Situation richtig einschätzen müssen. Vor, während und nach der Veranstaltung müssen Sie Prozesse abstimmen und die nötigen Kontrollmaßnahmen durchführen. In diesem Seminar entwickeln Sie das Gespür für die Gefährdungspotenziale bei Veranstaltungen mit Publikum. Sie lernen die Schutzziele kennen und welche Kompensationsmaßnahmen möglich sind.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie können ein Sicherheitskonzept für Veranstaltungen beurteilen und umsetzen.
  • Sie können Gefährdungspotenziale erkennen und Kompensationsmaßnahmen ergreifen.
  • Sie können sichere Veranstaltungen durchführen.

Schwerpunkt

Zentral ist der Umgang mit Sicherheitskonzepten.

Zielgruppe

Produktionsleiter/-innen, Aufnahmeleiter/-innen, Veranstaltungsleiter/-innen, Meister/-innen für Veranstaltungstechnik, technische Leiter/-innen sowie für Veranstaltungen Verantwortliche aus Redaktion, Marketing und Presseabteilung

Themen

  • Wer hat welche Rolle und übernimmt welche Verantwortung?
  • Pflichtenübertragung und Meldepflicht
  • Definitionen Betreiber/Veranstalter
  • Gesetzliche Vorgaben und Regeln
  • Musterkonzept: Gliederung und Handhabung
  • Kriterien zur Erstellung eines Sicherheitskonzepts
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Unterweisungen zur Veranstaltung
  • Kommunikation mit Behörden
  • Erkennen von Gefährdungspotenzialen, besondere Location, problematische Besucher, gefährliche Vorgänge
  • Formulierung von Schutzzielen und Ergreifen von Kompensationsmaßnahmen
  • Dokumentation besonderer Ereignisse
  • Unterschiedliche Interessenvertreter
  • Nachhaltigkeit während des gesamten Produktionsprozesses
  • Gefährdungen durch rundfunkspezifische Aufbauten
  • Kontrollmaßnahmen während des Veranstaltungsbetriebes
  • Szenarien bei verschiedenen Schadensereignissen
  • Einsatz von Kommunikationstechnik und -regeln
  • Länderspezifisches

Lehrmethoden

Präsentation, Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion, Planspiel

Voraussetzungen

Erfahrungen im Veranstaltungsbereich