37 507

Netzwerke in der Veranstaltungstechnik – Schwerpunkt Beleuchtung

Netzwerke sind in der Veranstaltungstechnik inzwischen integraler Bestandteil. Um den unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Gewerke gerecht zu werden unterscheiden sich Licht-, Ton- und Bühnen-Netzwerke strukturell. Wie Sie Netzwerkstrukturen für Veranstaltungen planen und umsetzen, genau darum geht es in diesem Seminar. Wir besprechen die jeweiligen Vor- und Nachteile verschiedener Designs, erarbeiten Kriterien für den wirtschaftlichen Einsatz der Netzwerke und finden technische Lösungen.

Hinweise

Falls vorhanden, können eigene Netzwerk-Organigramme gerne mitgebracht werden
Wenn möglich, bitte eigenen Laptop (Win10) mit Admin-Rechten mitbringen

Details

Zielgruppe

Mitarbeitende der Produktion und Technik, insbesondere Meister/-innen der Veranstaltungstechnik, Bühne/Studio, Beleuchtung, Technische Leiter/-innen

Themen

  • Einführung und Übersicht gängiger Netzwerke:
    • Licht-, Ton-, Video- und Bühnentechnik
    • z.B.: DMX, ETHERNET
  • Aufbau und Struktur der einzelnen Netzwerkarten
  • LAN vs. WLAN
  • Netzwerk-Komponenten
  • Harmonisierung der Netzwerke
  • Hierarchiestrukturen
    • z.B.: Master-Slave Verfahren
  • Gewerks-spezifische Signal- und Protokollarten mit Hinweis auf entsprechende Vorschriften und Normen
  • Produktionsbedingte Störgrößen
  • Troubleshooting, Fehlersuche und -beseitigung

Lehrmethoden

Vortrag, Praxisbeispiele und Komponentenlehre
Aufbau eines kleinen Netzwerks mit Lichtpult, On PC Steuerung, Visualisierung, Switch, DMX Nodes und Movinglights

Seminarausstattung

Beamer, Videopräsentation, Lichtpult, Multifunktionsscheinwerfer, diverse Netzwerkkomponenten

Voraussetzungen

Erfahrung mit den entsprechenden Hauptgewerken der Veranstaltungsbranche.