38 214 Aktualisiert

Aktuelle Programmzuführung und -verbreitung – wie kommen Hörfunk- und Fernsehen-Produktionen zu den Zuschauern?

Wie werden Programmsignale für die Distribution über DAB+, DVB und Internet zugeführt und aufbereitet? Welche Aufgaben haben die Playouts und der ARD Sternpunkt? All das erfahren Sie in diesem Seminar. Ein Höhepunkt ist der Besuch des ARD Play-Out-Centers beim RBB, wo auch die redaktionellen Zusatzdaten für den ARD-EPG generiert werden. Sie besichtigen die Sendeabwicklung für die Programme "One" und "Tagesschau24" und sehen, wie die Multiplexe für DVB-S2 und DVB-T2 erzeugt werden.

Hinweise

Da das Seminar im Hotel stattfindet, entstehen zusätzliche Kosten (Tagungspauschale) für die Teilnehmenden.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie haben einen Überblick über die Programmverteil-Strukturen bei der ARD.
  • Sie erfahren, wie und an welchen Stellen die Multiplexe für Fernsehen (DVB-S/S2, DVB-T/T2 und DVB-C/C2) und Hörfunk (DAB+) erzeugt werden.
  • Sie können Signalstörungen bewerten und zielgerichtet erforderliche Maßnahmen einleiten.

Schwerpunkt

Das Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick über die Verteilstrukturen für die Programmverbreitung

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die in trimedialen Schalträumen Signale vermitteln und überwachen, sowie an Mitarbeitende aus der Programmverbreitung

Themen

  • Aufgaben eines Sendezentrums an den Beispielen ARD-Play-Out-Center und ARD Sternpunkt
    • Signalerzeugung (Audio, Video, Service Informationen)
    • Zusammenführung der Audio-, Video- und Zusatzdaten zu einem Multiplex
    • Aufbereitung und Zuführung der Programmsignale zu den Verteilnetzwerken
    • Überwachung der Konsistenz und der Signalqualität (Monitoring)
    • Havariestrategien
  • Verteilnetze
    • ARD Hybnet
    • Regionetze
    • Internet
    • Wichtige Geräte in den Übertragungswegen
  • Aufbau und Erzeugung eines DVB Transportstroms
    • Encoder für Audio und Video
    • Service-Informationen (SI) für EPG, Teletext usw.
    • Multiplextechnik
  • Kombination und Durchmischung von Diensten
    • Internet Link Service (ILS)
    • Hybrid broadcast broadband TV (HbbTV)
    • Visual Radio
  • Die Verbreitungswege im Überblick
    • Hörfunk (UKW, DVB-S Hörfunktransponder, DAB+, Internet, Kabel)
    • Fernsehen (DVB-Tx/Sx/Cx, Internet, Kabel)

Lehrmethoden

Präsentationen mit Demonstrationen, Exkursion zum ARD Play-Out-Center beim RBB

Seminarausstattung

DVB-Analysator zur Echtzeit-Darstellung eines DVB-T Multiplexes

Voraussetzungen

Allgemeine rundfunktechnische Grundkenntnisse

Nächste Termine
27.10.2020 (13:00 Uhr) bis
30.10.2020 (12:30 Uhr)
Potsdam-Babelsberg
avendi Hotel am Griebnitzsee
Dauer: 3 Tage
Preis: 1.260,- € p.P.
Seminarleitung: Hans Batz, Christian Drews, Gerd Schwager Carsten Gertzen, Michael Pennewiß, Rolf Czernotzky, Martin Kaiser, Jürgen Burger
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
38 416

Video over IP – Grundlagen der IP-basierten Videokontribution am Beispiel LiveU

In diesem Seminar lernen Sie die Eigenschaften der Netzzugänge und die Routine in der hierfür erforderlichen Konfiguration aktueller Videocodecs kennen. In eingeschobenen Workshops wenden Sie Ihre Kenntnisse an und trainieren praxisnahe Verbindungsaufbauten mit Hardwarecodecs und der LU Smart ...

SEMINARINFO
img
38 406

5G, das Netzwerk der Zukunft – Requirements, Use Cases und Perspektiven für ...

Neue 5G Technologien als Nachfolger des etablierten LTE-Standards werden die Welt revolutionieren. Hochbitratige Funknetze mit flächendeckender Versorgung werden große Bereiche unseres Lebens nachhaltig beeinflussen, nicht zuletzt die Bereiche Medienproduktion und Programmverbreitung. In diesem ...

SEMINARINFO
img NEU
38 452 Webinar

Adaptive Streaming Verfahren, MPEG-DASH und DVB-DASH

Der zweite Seminarteil baut auf den Grundlagen aus Seminar 1 auf, wiederholt aber die wichtigsten Abhängigkeiten bzgl. Codecs, Qualität, Container und erweitert die HbbTV Interoperabilität entsprechend. Der zweite Seminarblock konzentriert sich auf den Multimedia Transport von Audio, Video und ...

SEMINARINFO