38 312

Viprinet Workshop

Viprinet wird eingesetzt, um Kontributionen über IP-basierte Verbindungswege zu optimieren und Hausnetze an den Veranstaltungsort zu "verlängern". Um die Robustheit einer Signalübertragung zu gewährleisten, ist neben einem tieferen Wissen über die Funktion von Kanalbündelungen und Fehlermechanismen eine Routine zur Optimierung der Einstellparameter erforderlich. In diesem Workshop bekommen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten von Viprinet und können das erlernte Wissen gleich in praktischen Übungen vertiefen.

Details

Ihr Nutzen

  • Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, Viprinet-Systeme routiniert für einen sicheren Betrieb zu konfigurieren.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in den praktischen Übungen an den Geräten.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus den Bereichen Außenübertragung, Schaltraum und IT, die zuverlässige IP-Verbindungen in die Häuser administrieren und betreiben müssen.

Themen

  • Erläuterung des Viprinet Grundprinzips – Hardware und Funktionen
  • Bondingverfahren und FEC – Vor- und Nachteile
  • Primäre und sekundäre Vorteile des Systems
  • Tools für Anwender
    • Signalmonitoring – Erläuterung der Funktionen
    • Daten und Diagramme – Interpretation der Anzeigen und Werte
  • Webinterface (GUI – Graphical User Interface)
    • Ausführliche Erläuterung der Funktionen
  • Wichtige Einstellungen und deren Auswirkungen
    • "Dangerous Settings" (wie lege ich das System lahm)
  • Viprinet Hub „Die Gegenstelle“
    • Erläuterung der Notwendigkeit
    • Funktion und Implementierung
    • Einstellmöglichkeiten und deren Auswirkungen
  • „help me please!“
    • Definition der Aufgaben und Kompetenzen des „mobilen Teams“
    • Definition der Aufgaben und Kompetenzen der „Haus-IT“
  • Multimediale Produktionskonzepte und Großevents
    • Produktionsbeispiele, Vernetzung während Großevents, Leistungsfähigkeit
  • Grundlagen für eine Produktionsvorbereitung
    • Antennentechnik – Strahlerarten, Öffnungswinkel, Gewinn
    • Mobilfunktechnik – Netze, Bänder, Frequenzen, Übertragungsraten, 5G, Tools, ...
    • Fortgeschrittenes Arbeiten mit Richtantennen – Netzanalyse, Ausrichtung, Einwahl, ...
    • Fortgeschrittenes Traffic Management – Traffic Splitting, Bonding, FEC, Bad Channel Management, ...
  • Übersicht über weitere Hersteller

Lehrmethoden

Grundlagenvermittlung als PowerPoint-Präsentation, Vertiefung als Workshop an den Geräten

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden sollten IT- und Hochfrequenzgrundlagen mitbringen.

Nächste Termine
15.12.2020 (13:00 Uhr) bis
18.12.2020 (12:30 Uhr)
Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 3 Tage
Preis: 2.130,- € p.P.
Seminarleitung: Tobias S. Gramm, Thomas Zimmermann Michael Hoitz
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img NEU
38 550

Content Delivery 4.0 - die Zukunft der Programmverbreitung

Zu jeder Zeit an jedem Ort - die Art des Medienkonsums verändert sich durch die Möglichkeiten, Programminhalte bereitzustellen. Moderne Endgeräte, Plattformen und Technologien wie hybride Netze führen Live- und On-Demand-Nutzung von Medieninhalten zusammen, HbbTV und Sprachassistenten ...

SEMINARINFO
img NEU
39 167

Hochfrequenzmesstechnik für den Rundfunk - Messpraktikum im Team

In diesem Praxisworkshop werden Sie die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundlagenseminar Hochfrequenztechnik (39 165) vertiefen. Nach einer Einführung in die jeweiligen Messverfahren stehen diverse Messaufbauten bereit. Unter fachkundiger Anleitung lösen Sie in kleinen Arbeitsgruppen Aufgaben aus ...

SEMINARINFO
img NEU
38 453 Webinar

CDN-Basics, Multi-CDN, Quality of Experience, Stream-Monitoring und Analytics

Der dritte Seminarteil baut auf den Grundlagen aus Seminar 2 auf, wiederholt aber die wichtigsten Abhängigkeiten bzgl. Adaptive Streaming, HLS und MPEG-DASH soweit nötig. Der dritte Seminarblock behandelt die Auslieferung segmentierter und nicht segmentierter Audio- und Videostreams an viele ...

SEMINARINFO