38 459

Aspekte der Online-Programmverbreitung - Plattformen, Signalwege, Endgeräte

Als Mitarbeitende im Zuschauer-, Zuhörer-, Publikumsservice oder der technischen Hotline sind Ihnen die klassischen Programmverbreitungswege vertraut. Anders sieht es bei der Internet-Programmverbreitung aus: die Wege des linearen Programms und der Inhalte aus den Mediatheken sind wesentlich komplexer und schwieriger zu durchschauen. In diesem Treffpunkt erhalten Sie einen Einblick in die Strukturen der Internet-Programmverbreitung. Von den Plattformbetreibern bis zur Nutzerperspektive auf Endgeräten und Apps werden sowohl technische als auch rechtliche Aspekte behandelt. Erfahren Sie, wie Programm-Streams und Mediathek-Inhalte über verschiedene Geräte und Apps zugänglich sind und welche rechtlichen Rahmenbedingungen dabei eine Rolle spielen.

Details

Zielgruppe

Alle, die sich mit der Programmverbreitung befassen, insbesondere Mitarbeitende des Publikumsservice und technischer Hotlines.

Themen

  • Erfassung der Plattformbetreiber im Onlinebereich für Hörfunk und Fernsehen
    • Wie sind die Signalwege zu den Plattformbetreibern
    • Wo werden Zusatzdaten (EPG, HbbTV, Radio DNS, DVB-I) erzeugt
    • Wo werden die Signale und Zusatzdaten ggf. umgeformt
    • Welche Möglichkeiten gibt es, Überprüfungen von Fehlern einzufordern und Lösungen zu suchen?
    • Wie können wir einzelne Mediathek-Inhalte auf z. B. Codierfehler analysieren?
  • Nutzerseite
    • Übersicht über Endgeräte-Hersteller, Streaming-Sticks und Boxen
    • Die häufigsten Mediathek- und Streaming-Apps auf Fernsehern, Tablets, Smartphones und PCs
    • Wie ist Auffindbarkeit der öffentlich-rechtlichen Angebote
    • Welche Anforderungen sind an die Internetverbindung zu stellen, Tipps für die Nutzer
  • rechtliche Fragen
    • Welche Rechte und Pflichten haben die Weiterverbreiter (Verträge)
    • Gibt es Geoblocking (24/7, einzelne Sendungen/Beiträge wegen Rechten) auch bei Streaming-Sticks und Boxen?
    • Darf auf VPN als Lösung hingewiesen werden?
    • Wie sind die rechtlichen Aspekte des Speicherns von Sendungen auf privaten Computern?
  • Welche Ansprechpartner in Form von ARD-AGs, Verbänden, etc. gibt es?

Lehrmethoden

Präsentationen und Diskussionen

Termin folgt – bleiben Sie informiert!
Für dieses Seminar ist aktuell kein Termin in Planung. Über unsere Warteliste verpassen Sie nichts: Wir merken Ihr Interesse vor und kontaktieren Sie umgehend, sobald der nächste Termin des Seminars gebucht werden kann.

INTERESSE VORMERKEN
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
38 453

Distribution im Internet: CDN-Basics, Multi-CDN, Quality of Experience, ...

Der dritte Seminarteil baut auf den Grundlagen aus Seminar 2 auf, wiederholt aber die wichtigsten Abhängigkeiten bzgl. Adaptive Streaming, HLS und MPEG-DASH soweit nötig. Der dritte Seminarblock behandelt die Auslieferung segmentierter und nicht segmentierter Audio- und Videostreams an viele ...

SEMINARINFO
img
38 451

Distribution im Internet: Codecs, Qualität, Container und HbbTV ...

Im ersten Seminarteil werden die Grundlagen der Audio- und Videokompression erklärt. Für die Distribution über das offene Internet werden verbreitete Codecs wie VP8/9, H.264/AVC, H.265/HEVC, H.266, AV1, AAC, Opus usw. samt geeigneter Kodierprofile bis UHD mit HDR vorgestellt.

SEMINARINFO
img NEU
38 408

Stationäre und nomadische 5G-Campusnetze planen, installieren und betreiben

Dieses Seminar vermittelt die regulatorischen und technischen Vorgehensweisen zum Betrieb eigener statischer oder nomadischer 5G-Campusnetze. Anhand von Pilotprojekten und bereits realisierter Installationen werden potenzielle Use Cases besprochen und deren Möglichkeiten und Grenzen erörtert. ...

SEMINARINFO