39 135

SNMP – grundlegende Begriffe und Funktionen

Das Simple Network Management Protocol (SNMP) ist die Grundlage aller Managementsysteme zur Überwachung und Steuerung technischer Anlagen. Es regelt die Kommunikation zwischen verteilten Agenten und einer zentralen Managementkonsole. In diesem Seminar erhalten Sie fundiertes Wissen über die wichtigsten Begriffe und Funktionen des SNMP-Protokolls. Beispielhaft wird der Einsatz bei einer Anwendung im Broadcastbereich dargestellt.

Hinweise

Dieser Kurs ist inhaltlich identisch mit dem bis Ende 2011 angebotenen Kurs "SNMP-Steuern und Überwachen" (39 133)

Details

Ihr Nutzen

  • Sie haben ein solides Grundwissen über das Netzwerkmanagement mit SNMP.
  • Sie kennen die wesentlichen funktionalen Komponenten dieses Systems und können Aufbau, Funktionalität und praktische Einsatzmöglichkeiten eines Netzwerkmanagementsystems richtig bewerten.

Schwerpunkt

Zentral sind die praktischen Demonstrationen.

Zielgruppe

Mitarbeitende im Systemservice und in der Planung sowie aus der Betriebsabwicklung und Programmverbreitung, die mit Geräten zu tun haben, die über SNMP administriert werden.

Themen

  • Warum SNMP?
  • Was ist SNMP?
  • Entwicklung von SNMP
  • Manager und Agenten
  • SNMP Trap
  • Proxy Agent
  • Kommunikationsablauf
  • Aufbau von Nachrichten
  • Management Information Base (MIB)
  • Structure of Management Information (SMI)
  • Request of Comments (RFC)
  • Abstract Syntax Notation (ASN.1)
  • Stärken und Schwächen von SNMP
  • Die verschiedenen SNMP-Versionen
  • Integration nicht SNMP-fähiger Geräte
  • Sicherheitsaspekte
  • Praktischer Einsatz von SNMP im Rundfunkbetrieb

Lehrmethoden

Lehrvortag mit praktischen Demonstrationen

Seminarausstattung

Geräte zur Veranschaulichung der Funktionalität von SNMP

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse der IT-Technik