39 166

Modulationsverfahren – Grundlagen und Anwendungen

Information muss von der Quelle (z.B. Studio) bis zur Senke (z.B. den Zuschauern) mit möglichst hoher Qualität, d.h. möglichst verlustfrei und störungsarm übertragen werden. Hierzu muss sie erst entsprechend für die "Reise" vorbereitet, fehlergeschützt und dann auf einen sinusförmigen Träger aufgeprägt (moduliert) werden. In diesem Seminar erhalten Sie Wissen über alle in der Programmverbreitung verwendeten Modulationsverfahren und Fehlerschutzmechanismen, sei es kabelgebunden oder über die Luftschnittstelle.

Details

Ihr Nutzen

  • In diesem Seminar ergänzen und festigen Sie Ihr Grundwissen für die Verbreitung von Programmsignalen über modulierte Wege.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der Visualisierung der gezeigten Modulationsverfahren mit passenden Messgeräten.

Zielgruppe

Einsteiger*innen und Fortgeschrittene aus allen technischen Bereichen

Themen

  • Übertragung der Information von der Quelle zur Senke; Quellcodierung, Kanalcodierung, Modulation
  • Physikalische Parameter eines sinusförmigen Trägers, Zeit- und Vektordarstellung
  • Aufprägen von Information auf einen sinusförmigen Träger
  • Prinzip, Modulation, Demodulation, Eigenschaften und Anwendungen von Amplituden- und Frequenzmodulation.
  • FM-Schwelle, FM-Gewinn
  • UKW-Hörfunk
  • Analog-Digitalwandlung, Abtasttheorem, Shannon-Limit
  • Digitale Modulation, IQ-Modulation
  • BPSK, QPSK, QAM, 16QAM, 256QAM, 1024QAM … 16384QAM
  • Einträgermodulation, Roll-off-Filterung, Verfahren, Eigenschaften und Anwendungen
  • Kanalkodierung, Fehlerschutz, Blockfehlerschutz, Faltungscodierung, Reed-Solomon, BCH, LDPC, Turbo-Codierung
  • Mehrträgermodulation, OFDM, COFDM, OFDMA, Eigenschaften und Anwendungen
  • Anwendungsbeispiele für digitale Modulation: DVB-C, DOCSIS, DVB-S/S2, DVB-T/T2, DAB/DAB+, GSM, LTE, 5G
  • Messungen an modulierten Trägern, Messparameter, BER, MER
  • Störeinflüsse auf der Übertragungsstrecke, AWGN-Kanal, Gaußscher Kanal, Rice, Rayleigh

Lehrmethoden

Powerpoint-Präsentation und praktische Vorführungen mit Signalgeneratoren und -analysatoren.

Voraussetzungen

Grundwissen über die Hochfrequenztechnik, wie sie zum Beispiel im Seminar 39 165 "Hochfrequenztechnik für die Programmverbreitung" vermittelt werden.

Nächste Termine
01.12.2021 (09:00 Uhr) bis
02.12.2021 (16:30 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.420,- € p.P.
Seminarleitung:
08.11.2022 (09:00 Uhr) bis
09.11.2022 (16:30 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.420,- € p.P.
Seminarleitung: Walter Fischer
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img NEU
38 117

DAB / DAB+ für die Sendebetriebe

Dieses Seminar richtet sich an alle aus der Programmverbreitung, die sich umfassend über DAB+ informieren wollen. Neben den technischen Grundlagen werden auch weiterführende Inhalte zu Signalen, Codierung, Multiplexing, Modulation, Sendertechnik und Messtechnik präsentiert.

SEMINARINFO
img
38 132

Signale, Schnittstellen und Protokolle für die Programmzuführung zu den ...

Zur Zuführung von Sendesignalen zu den Verteilsystemen werden verschiedene Signalformen, von Audio- und Video-Basisbandsignalen bis hin zu fertigen Multiplexen eingesetzt. Diese werden auf diversen Wegen über unterschiedliche Schnittstellen geführt. Dieses Seminar vermittelt einen Überblick über ...

SEMINARINFO
img
38 416

Video over IP – Grundlagen der IP-basierten Videokontribution am Beispiel LiveU

In diesem Seminar lernen Sie die Eigenschaften der Netzzugänge kennen und erwerben die Routine in der hierfür erforderlichen Konfiguration gängiger Videocodecs. In eingeschobenen Workshops vertiefen Sie Ihr Wissen, wenden Ihre Kenntnisse an und trainieren praxisnahe Verbindungsaufbauten mit ...

SEMINARINFO