39 270

IP-Live in Studio und Produktion

In Kooperation mit dem IRT

Dieses Seminar wird in Kooperation mit dem Institut für Rundfunktechnik (IRT) angeboten. Ziel des IRT ist es, den Rundfunkmarkt bei der Integration einer breiten Auswahl von interoperablen IP-basierten Produkten zu unterstützen. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Standardisierungsarbeiten für Technologien wie SMPTE ST 2022, ST 2110 oder AES67. Es werden die aktuellen Ergebnisse aus dem „JT-NM Tested“ Programm zur Förderung der Qualität von IP basierten Produktionsgeräten präsentiert. Aufbauend auf diesen Erfahrungen vermittelt das Seminar die einzelnen Bausteine, die für den Weg in eine rein IP-basierte Produktionsumgebung nötig sind.

Hinweise

Um unterschiedlichen Vorwissen gerecht zu werden, wird der Kurs zu Beginn in zwei Gruppen geteilt. Teilnehmer können wahlweise ihr Wissen im Bereich IT oder A/V-Grundlagen vertiefen. Danach werden gemeinsam die Themen rund um IP-Live in Studio und Produktion behandelt. Alle Teilnehmer erhalten die vollständigen Unterlagen.

Details

Ihr Nutzen

  • Nach diesem Seminar haben Sie das Wissen, für eine IP-basierte Produktionsumgebung die richtigen Produktionsmittel zu beschaffen.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt des Seminars ist die Vermittlung der aktuellen Erkenntnisse aus zahlreichen Projekten zur IP-basierten Produktion.

Zielgruppe

Alle aus den technischen Bereichen Systemservice und Planung für Audio; Video und IT, die IP-basierte Produktionsumgebungen konzipieren, installieren und betreiben.

Themen

  • Einführung (Gruppe geteilt je nach Interessen)
    • Netzwerk-Grundlagen (empfohlen für Teilnehmer mit A/V-Grundkenntnissen): Computer Netzwerke & Topologien; Unicast; Multicast und Broadcast allgemein; ISO/OSI-Layer; Ethernet; Internet Protokoll; UDP/TCP
    • A/V-Grundlagen (empfohlen für Teilnehmer mit IT-Grundkenntnissen): Einführung in die Audio- und Videotechnik; SDI – Das Rückgrat heutiger Videoverteilung; Farbräume – Was bedeutet HDR und SDR? - Audio-Video-Synchronisierung – die Problematik in der Praxis; Videoformate im Rundfunk (Ausblick: UHD and beyond); Informationsquellen rund um die AV-Produktion
  • Übersicht über Aktivitäten des IRT und der Gruppen und Gremien rund um Live-IP-Produktion
    • Vorstellung der Gruppen
    • Roadmap rund um All-IP Produktionen
    • Vorstellung des „JT-NM Tested“ Programms
  • Audio und Video in IT-Netzen
    • Videoübertragung nach SMPTE ST 2022 und SMPTE ST 2110
    • Audioübertagung mit AES67 und SMPTE ST 2110 und andere
  • Vertiefung und weiterführende Grundlagen von Mediennetzwerke
    • Session Description Protocol (SDP)
    • Mediaclock
    • Einfluss von Netzwerkstörungen auf Audio- und Videoübertragung
    • Vertiefung Multicast
    • Redundanz nach SMPTE ST 2022-7
  • Takt und Synchronisation
    • Taktverteilung in IT-Netzen mit dem Precision Time Protocol (PTP)
    • Funktionsweise von PTP und Unterschied zu NTP
    • BMCA und Redundanz bei PTP
    • PTP-Profile für den Rundfunk
  • Management von Mediennetzwerken
    • NMOS - Network Media Open Specifications
    • IS-04; IS-05; IS-06
  • Sicherheitsaspekte in All-IP-Umgebungen
    • Überblick über Sicherheitsstandards in der IT
    • Überblick über medienspezifische Sicherheits-Richtlinien
    • Momentane Risiko-Szenarien

Lehrmethoden

Lehrvortrag mit Beispielen und Demonstrationen

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Netzwerktechnik oder Grundkenntnisse der professionellen Audio- bzw. Videotechnik.