41 114

SESAM Kalkulation für Fiction und Non-Fiction

Im deutschen Fernsehmarkt fordern circa 90% derjenigen, die Aufträge vergeben, dass die Projektkalkulation als SESAM-Kalk-Datei eingereicht wird. Damit ist die Software SESAM-Kalk-Professional zum Branchenstandard geworden. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie mit der Software Produktionskalkulationen transparenter erstellen oder analysieren und Produktionskosten besser bewerten können. Sie lernen kaufmännische Auswertungsmöglichkeiten (z. B. Kostenstand und Cash Flow) in SESAM anzuwenden und die Eckpunkte von ARD und ZDF für die hausinterne Revision oder KEF-Auswertung korrekt auszuweisen. So erreichen Sie ein optimiertes internes Benchmarking. Das Seminar bietet Ihnen auch die Möglichkeit eigene aktuelle Kalkulationen mit zu bringen und Ihre speziellen Fragen zu stellen. Ergänzend werden ausschnittsweise Querbezüge zu MovieMagicBudgeting für USA-Kalkulationen aufgezeigt.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie können kaufmännische Auswertungsmöglichkeiten in SESAM anwenden und die Eckpunkte von ARD und ZDF für die hausinterne Revision oder KEF-Auswertung korrekt ausweisen.
  • Sie kennen die Vorteile einer SESAM Kalkulation, die Parallelen und den notwendigen Zusatzaufwand für USA und Deutschland in MovieMagicBudgeting.
  • Sie bekommen transparente und vergleichbare Produktionskalkulationen und können sie im Rahmen einer einheitlichen Rate Card bewerten.
  • Sie können Produktionskosten (z. B. Pilot zu Serie, Jahr und Vorjahr etc.) analysieren.
  • Sie wissen, wie Drehpläne für (Fiction-)Produktionen in SESAM eingelesen und für die Kalkulation transparent benutzt werden.

Schwerpunkt

Im Vordergrund steht die konkrete Anwendung der Software, bezogen auf beispielhafte Kalkulationen im Fiction und Non-Fiction Bereich.

Zielgruppe

Alle Mitarbeitende, vor allem Herstellungs- und Produktionsleiter/-innen, die mit SESAM arbeiten oder künftig arbeiten werden und innerbetrieblich parallel MovieMagicBudgeting nutzen.

Themen

  • Einführung in die Software und Vorstellen der Kalkulationsmodelle (Senderleistungskatalog)
  • Vorstellung des grundsätzlichen SESAM-Kontenaufbaus (Kostenträger/Kostenstelle)
  • Grundsätzliche Produktionskostenrechnung und Erklärung der Kontenbesonderheiten
    • Gagen (Arbeitgeber*innen-SV-Anteile inkl. Pensionskasse, Rechnungsteller*in oder Angestellte*r – gesetzliches Regelwerk)
    • transparente Postproduktionskosten, Reisekosten (z. B. Spesen versus Catering)
    • Strategie verschiedener Verhandlungsansätze

Lehrmethoden

Vortrag mit Anwendungsübungen und Praxisbezug

Nächste Termine
05.11.2020 (10:00 Uhr) bis
06.11.2020 (16:00 Uhr)
Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 2 Tage
Preis: 920,- € p.P.
Seminarleitung: Antje Stanko
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
41 116

Kosten- und Etatsteuerung in der crossmedialen Produktion

Crossmedialität ist in aller Munde. Direktionen und Redaktionen wachsen zusammen, Bereiche werden umstrukturiert und Prozesse erneuert. Alles ist im Wandel. Wie verändert sich das Kostencontrolling, wie kann man die vorhandenen Systeme entsprechend nutzen? Wie behält man den Überblick? Die ...

SEMINARINFO
img
41 120

SAP Grundlagenseminar für die Module Finanzbuchhaltung (FI), Controlling ...

In diesem Grundlagenseminar lernen die Teilnehmenden anhand typischer Geschäftsvorfälle das SAP System sowie die dazugehörigen betriebswirtschaftlichen Hintergründen kennen. So werden beispielsweise die Vorgänge eines Bestellvorgangs mit Obligo, Buchung von Rechnungsbelegen, Überprüfung von ...

SEMINARINFO