Kosten- und Etatsteuerung in der crossmedialen Produktion

41 116

 

Crossmedialität ist in aller Munde. Direktionen und Redaktionen wachsen zusammen, Bereiche werden umstrukturiert und Prozesse erneuert. Alles ist im Wandel. Wie verändert sich das Kostencontrolling, wie kann man die vorhandenen Systeme entsprechend nutzen? Wie behält man den Überblick? Die Planungs- und Abrechnungsprozesse müssen den Anforderungen in einem crossmedialen Medienhaus genügen. Wie kann man in den ständigen Veränderungsprozessen den Überblick über Kosten und Etats behalten. Aufbauend auf Basiskenntnissen des Controlling (Kostenrechnung, interne Leistungsrechnung, Planung und Abrechnung) soll dieses Seminar weiterführend Möglichkeiten aufzeigen, den zukünftigen Anforderungen der Mittelbewirtschaftung gerecht zu werden. Verändern sich grundlegende Dinge in Planung, Abrechnung und Abweichungsanalysen oder was bleibt? Es soll zudem ein Austausch zwischen den Häusern stattfinden, welche Unterschiede es gibt und wie crossmediale Produkte vergleichbar gemacht werden.

Nächste Termine

 bis 

Ort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 2 Tage
Seminarleitung: Frau Andrea Hettlage
Preis: 980,- € p.P.

Freie Plätze

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Ihr Nutzen

  • Sie kennen verschiedene Systeme der Kostenrechnung, deren Unterschiede und Einsetzbarkeiten.
  • Sie können die Kosten eines Projektes planen und nachverfolgen.
  • Sie sind auskunftsfähig hinsichtlich transparenter Kostendarstellung, egal wo und mit welcher Herstellungsart das Projekt angesiedelt ist.
  • Sie sind sensibilisiert für den sinnvollen Umgang mit eigenen und fremden Ressourcen.

Schwerpunkt

Das Seminar greift betriebswirtschaftliche Grundlagen des Controlling auf und gleicht diese mit aktuellen Entwicklungen von der linearen, arbeitsteiligen zur crossmedialen Produktion ab.

Zielgruppe

Alle Mitarbeitende, die bereits über betriebswirtschaftliches Vorwissen verfügen und ihre Kenntnisse ausbauen möchten.

Themen

  • Basis Kostenrechnung und Controlling
  • Haushaltsführung
  • Etatplanung und -abrechnung
  • Crossmediale Projekte

Lehrmethoden

Präsentation, Berichte aus der Praxis, Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Gruppendiskussion