DispoProfessional - Ressourcenorientierter Umgang mit Veränderungen

41 305

 

In diesem Seminar klären Sie für sich, in welcher Phase eines Veränderungsprozesses Sie sich selbst gerade befinden und was für Sie persönlich ein ressourcenorientierter Umgang damit sein kann. Sie finden und stärken Ihre eigenen Quellen und lernen eine wertschätzende Lebenshaltung als Ressource für sich kennen. Sie stellen fest, welche Werte Ihnen in Ihrem (Berufs-)Leben wichtig sind, was Ihnen Freude bereitet und Sie motiviert. Sie setzen sich Ziele, wie sie mit ihrer veränderten Rolle umgehen wollen und lernen Grenzen zu setzen, indem Sie sich gegenüber ihren Gesprächspartner/-innen aufrichtig äußern und dabei gleichzeitig die Beziehungsqualität erhalten und sogar verbessern.

Nächste Termine

 bis 

Ort: Nürnberg, ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Dauer: 2 Tage
Seminarleitung: Frau Esther Then
Preis: 980,- € p.P.

Freie Plätze

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Ihr Nutzen

  • Sie lernen einen ressourcenorientierten Umgang mit Veränderungen
  • Sie stärken Ihre Energiequellen für den (beruflichen) Alltag
  • Sie erweitern Ihre Kommunikations- und Beziehungskompetenz

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf einem ressourcenorientierten Umgang mit Veränderungen.

Zielgruppe

Mitarbeitende der Disposition aller Fachbereiche und Abteilungen der öffentlich-rechtlichen und privaten Anstalten sowie Häuser der Medienproduktion.

Themen

  • Die sechs logischen Ebenen der Veränderung
  • Konstruktiver Umgang mit unangenehmen Gefühlen, wie z.B. Ärger, Frust oder Wut
  • "Nein" sagen lernen
  • Die drei Hindernisse auf dem Weg zur Aufrichtigkeit
  • Meine eigenen Werte erkennen und meine Lebensfreude steigern
  • Die drei Säulen des Glücks
  • Konstruktiver Rollenwechsel: Raus aus dem Drama zwischen Täter, Opfer und Retter
  • Von der Störung zur Zerstörung: Die Gefahr "Rabattmarken zu kleben"

Lehrmethoden

Input, Austausch, Selbstreflexionsübungen, Gruppenarbeit