48 117

Hilfe, zu viele Projekte? Projektportfoliomanagement hilft!

Wie viele Projekte kann Ihre Abteilung in diesem Jahr noch realisieren? Welchen strategischen und wirtschaftlichen Nutzen hat das geplante Projekt? Sind Auswirkungen auf parallele Projekte zu erwarten? Und nach welchen Kriterien entscheidet man, welches Projekt die höchste Priorität hat und welches man im Zweifelsfall verschiebt? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen Sie im Seminar. Sie üben an Fallstudien und entwickeln mit Ihrer Seminargruppe beispielhaft ein Portfolio, indem Sie einzelne Projekte bewerten und auswählen – alles unter Berücksichtigung der gegebenen Rahmenbedingungen und Ressourcen. Auch Berichtswesen und Rollenverteilungen, sowie die Einführung der Methode sind Thema. So beherrschen Sie den Projekte-Dschungel nicht nur, sondern ziehen daraus Nutzen für Ihr Unternehmen.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie wissen, wie man ein Projektportfolio entwickelt und kennen geeignete Kriterien zur Bewertung und Auswahl von Projekten.
  • Sie sind in der Lage zu priorisieren und beherrschen somit auch kritische Situationen souverän.
  • Sie finden die richtige Mischung an Projekten, sodass für Ihr Unternehmen bzw. Ihre Abteilung maximaler Nutzen entstehen kann.

Schwerpunkt

Zentraler Baustein des Seminars ist (Klein-)Gruppenarbeit, in der die Teilnehmenden beispielhaft ein Projektportfolio entwickeln und gemeinsam die Lerninhalte einüben und diskutieren.

Zielgruppe

Alle, die über Projekte entscheiden, im Portfolio- und Programmmanagement arbeiten, Führungskräfte in der Linienverantwortung, Mitglieder von Lenkungsausschüssen und erfahrene Mitarbeitende in der Projektleitung.

Themen

  • Grundlagen Projektportfoliomanagement (PPM)
    • Managementsysteme und Projektportfoliomanagement
    • Begriffe, Definitionen und Abgrenzungen
    • Zusammenwirken von Strategie, Struktur und Kultur
  • Prozesse im Projektportfoliomanagement
    • strategische und operative Ebene im Geschäftsprozess des PPM
    • Rollen und Aufgaben
  • Die Planung der Projektelandschaft
    • Ordnung der Projekte, Projektarten und Projektklassen
    • Bewertung von Strategiebeitrag und wirtschaftlichem Nutzen im Projektportfolio
    • quantitative und qualitative Priorisierung von Projekten
    • Abhängigkeiten zur Ressourcen- und Einsatzmittelplanung erkennen
  • Steuerung des Projektportfolios
    • Komplexitätsmanagement
    • Berichtswesen im Projektportfolio
    • Qualitative und quantitative Ressourcensteuerung
    • Berichtsarten
  • Einführung von Projektportfoliomanagement
    • Wann lohnt die Einführung?
    • erforderliche Rahmenbedingungen
    • Chancen, Risiken und Widerstände

Lehrmethoden

Theorie-Input, Fallbeispiele als Übungen, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion im Plenum

Voraussetzungen

Erfahrung in der Auftragsvergabe von Projekten sowie in der Führung und/oder Steuerung von komplexen Projekten