48 144

Stärken der Feedbackkultur durch ressourcenorientierte Führung

In diesem Seminar geht es darum, eine achtsame, wertschätzende und (selbst-)fürsorgliche Feedbackkultur für sich selbst und andere zu entwickeln und diese nachhaltig umzusetzen. Die bestehende Kultur wird beleuchtet und eine mögliche Anpassung erarbeitet. Sie erhalten dafür Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, schauen auf wesentliche Faktoren für eine gesunde Führung und reflektieren ihr bisheriges Drehbuch zur Kritik.

Details

Ihr Nutzen

  • Die Teilnehmenden lernen die Schlüsselfaktoren für gesunde Führung kennen.
  • Sie erfahren die Bedeutung von Anerkennung und Feedback für die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft.
  • Neueste Erkenntnisse aus der Gehirnforschung können für die Führungsarbeit praktisch genutzt werden.
  • Die Teilnehmenden erhalten Tipps und Strategien und erarbeiten konkrete Vorgangsweisen für das erfolgreiche Führen von Anerkennungs- und Kritikgesprächen.

Schwerpunkt

Sie sind eingeladen, konkrete Fragestellungen und Beispiele aus ihrem Führungsalltag mitzubringen. Die Schwerpunktsetzung im Seminar orientiert sich an den Anliegen der Teilnehmenden.

Zielgruppe

Führungskräfte aus allen Bereichen

Themen

  • Ressourcenorientierte Führung
    • Führung, Gesundheit und Ressourcen
    • Gesundheitskompetenz durch Führung
    • Bewertung meines Führungsverhaltens
    • Förderung von Leistung, Motivation und Zufriedenheit durch Bedürfnisbefriedigung – die Bedürfnispyramide nach Maslow
    • Ressourcenorientierte Führung
    • Die Bedeutung von Selbstwahrnehmung
    • Embodiment – das Zusammenspiel von Körper, Psyche und Umwelt
    • Somatische Marker
    • Das Pentagon der Antreiber und ihre verborgenen Talente
  • Gesundheitsförderliches Feedback
    • Gesunde Feedbackkultur – Begriffsklärung
    • Feedback und Motivation
    • Kriterien für ein klares, wertschätzendes Feedback
    • Gesunde Feedbackkultur – Nutzen und Wirkung
    • Fallen beim Feedback
    • Konstruktives Feedback mit Ich-Botschaften
    • Vier-Ohren-Modell (Kommunikationsquadrat) von Schulz von Thun
    • Aktives Zuhören – mit Empathie verstehen, was den anderen bewegt, fühlt und was er möchte
    • Systemische Fragen in der Feedbackkultur
  • Anwendung von Gesprächs- und Lösungsstrategien anhand von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmenden

Lehrmethoden

Theorieinput, praktische Übungen, Einzel- und Gruppenarbeiten, moderierte Diskussion, Reflexion und Erfahrungsaustausch; Bearbeitung von Fragestellungen aus der Praxis der Teilnehmenden

Nächste Termine
24.06.2024 (10:00 Uhr) bis
25.06.2024 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.140,- € p.P.
Seminarleitung: Sabine Debusmann
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
48 146

Führen unkündbarer Mitarbeiter*innen

In einigen Organisationen besteht die Herausforderung, hochbelastete Mitarbeiter*innen zu führen, die sich scheinbar innerlich vom Unternehmen verabschiedet haben – innerlich gekündigt haben, nicht mehr motiviert sind und bei jeglichen Veränderungen Widerstand zeigen. Vermeintliche ...

SEMINARINFO
img
48 121

Überzeugen im Gespräch - Kommunikationstraining mit einem professionellen ...

Sie möchten klar in der Sache und gleichzeitig wertschätzend im Kontakt kommunizieren? Sie möchten auf Einwände und Widerstände Ihrer Gesprächspartner konstruktiv eingehen? Erleben Sie in diesem Training, wie Sie Gespräche auch in herausfordernden Situationen authentisch und überzeugend lenken! ...

SEMINARINFO
img NEU
48 112

Empathie und Professionalität: Praxisleitfaden für respektvolle ...

Die Art und Weise, wie Trennungen kommuniziert werden, reflektiert die Wertschätzung, Beziehungskompetenz und Souveränität der Führungskraft. Ein respektvoll geführtes Trennungsgespräch kann das Unternehmensimage stärken und zur positiven Wahrnehmung der Führungskultur beitragen. Dieses Seminar ...

SEMINARINFO