51 112

Infotage: Rechtspopulismus in Deutschland und der EU

Erfahren Sie mehr über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen zum Thema Rechtspopulismus, der in Deutschland und in der EU in unterschiedlichen Erscheinungen erstarkt. In Deutschland erzielt die AfD Wahlerfolge auf Bundes- und Länderebene, in Ungarn bestimmt Viktor Orbán die Politik, in Polen die PIS-Partei, ähnliches gilt für Tschechien und die Slowakei, auch für Italien und die Rechtskoalition in Österreich. In weiteren europäischen Ländern wie Dänemark und Frankreich haben sich Rechtspopulisten ebenfalls etabliert. Gemeinsam ist ihnen die Ideologie des Nationalismus, die Abwehr von Fremden und von Flüchtlingen. Es gibt bereits Kooperationen, und mit der EU-Wahl im Mai soll eine noch stärkere Zusammenarbeit im Europarlament erreicht werden. Inwieweit die Idee von einer rechtspopulistischen Revolte des US-Ideologen Stephan Bennon dabei eine Rolle spielt, wird nach der EU-Wahl deutlicher werden.

Details

Ihr Nutzen

  • Profundes Hintergrundwissen und Kenntnisse über Zusammenhänge machen Sie für den Redaktionsalltag sattelfest.

Schwerpunkt

Hintergrundgespräche mit Fachleuten und aktuelle Informationen aus erster Hand

Zielgruppe

Mitarbeitende aus allen Programmbereichen (Fernsehen, Radio, Online, Print)

Themen

  • Grundlagen und Ideologie des Rechtspopulismus vom Nationalismus bis zur Fremdenfeindlichkeit
  • Rechtspopulismus in Deutschland, insbesondere die AFD im Bund und den Ländern
  • Analyse der Parlamentsarbeit der AFD im Bundestag
  • Rechtspopulismus in der EU nach der Europawahl und Fraktionsbildung im Europaparlament
  • Situationen in Ungarn, Polen, Italien, Frankreich und weiteren Ländern
  • Rechtspopulistische Fronten gegen Flüchtlinge
  • Aktivitäten des Ex-Trump Beraters Stephan Bennon in Brüssel
  • Referenten und Gesprächspartner sind Wissenschaftler, Politiker und Journalisten

Lehrmethoden

Vortrag, Hintergrundgespräche, Diskussion