51 168 Blended Learning

Vorbereitungskurs: Auslandseinsatz und Auslandskorrespondent/-in

In diesem Training mit auslandserfahrenen Profis geht es u.a. um Fragen des Studio-Managements und der eigenen Organisation. Sie erfahren, was Sie vor einem Umzug ins Ausland berücksichtigen sollten, oder wie Sie im Ausland mit Stringern zusammenarbeiten. Darüber hinaus arbeiten Sie vor allem an Ihrer crossmedialen Kompetenz, etwa beim Mobile Reporting. Zudem werden die wichtigsten Präsentations- und Darstellungsformen für verschiedene Mediengattungen trainiert. Abgerundet wird der Wochenkurs durch Inputs zum journalistischen Arbeiten unter erschwerten Bedingungen, z.B. in Katastrophen- und politischen Ausnahmesituationen.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass dieses Seminar keine grundsätzlichen, handwerklichen Kurse (z.B. für TV-Schalten, Recherche oder Interviewtraining) ersetzt. Das Seminar bereitet auch nicht explizit auf einen Einsatz in einem Kriegs- oder Kampfgebiet vor. Dafür empfehlen wir den Besuch eines HEAT-Sicherheitstrainings (Seminar 51 167).

Details

Ihr Nutzen

  • Sie werden umfänglich auf Ihren Einsatz im Ausland vorbereitet.
  • Sie trainieren verschiedene Darstellungsformen von TV, Radio, Online und Social Media.

Schwerpunkt

Input, Austausch und praktische Übungen zu einzelnen Darstellungsformen

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus allen Programmbereichen, die als Auslandsreporter/-in im Einsatz sind oder sein werden.

Themen

  • Studiomanagement
  • Organisation und rechtliche Aspekte
  • Akquirieren und Führen von Stringern und Producern
  • Verifikation von Quellen im Ausland
  • Umgang mit Behörden sowie mit Personen, die Informationen und externe Dienstleistungen liefern
  • Mobile Technik
  • Crossmediales Arbeiten
  • TV-Schalte
  • Radiophone Formen
  • Mobile Reporting
  • Rolle von Social Media
  • Kurzeinführung: Publizieren im Web
  • Journalistisches Arbeiten unter erschwerten Bedingungen (Krisenregionen/ totalitäre Staaten/ gefährdete Demokratien)

Lehrmethoden

Praktische Übungen, Arbeit im Studio, Analyse, Diskussion, Inputs

Seminarausstattung

TV- und Hörfunkstudios, EB-Team, Schnitt, mobiles Equipment, Social-Media-Tools, Apps

Voraussetzungen

Konkretes Interesse an Auslandseinsätzen und allgemeine, mindestens bi-mediale journalistische Qualifikation. Live Erfahrung vor Mikrofon oder Kamera werden vorausgesetzt.

Nächste Termine
15.03.2021 (11:00 Uhr) bis
19.03.2021 (15:00 Uhr)
Hannover
ARD.ZDF medienakademie
Dauer: 5 Tage
Preis: 2.480,- € p.P.
Seminarleitung: Fee Rojas Wolfgang Wichmann Martina Buttler, Rainer Blank, Andreas Elter, Christian F. Trippe
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
51 104

Haltung und Verantwortung im Journalismus

Seehofers Masterplan, das Gute-Kita-Gesetz und die Forderung nach Steuerentlastung: Wenn wir in unserer Berichterstattung unreflektiert solche Begriffe benutzen, sind wir schon nicht mehr neutral, sondern stellen uns politisch auf eine Seite. Neutral zu berichten, geht ohnehin nicht, denn wir ...

SEMINARINFO
img
51 146

Nachgefragt bei den Parteien - ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl

Mit der Bundestagswahl im Herbst 2021 geht die Ära 'Angela Merkel' zu Ende. Die Union muss sich neu orientieren. Von erheblichem Gewicht wird dabei die CSU sein. Die SPD mit ihrem Spitzenduo muss sich für den Wahlkampf noch positionieren und mit ihrem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz gegenüber CDU ...

SEMINARINFO
img
51 162

Konstruktiver Journalismus: Erzählen wie's weitergeht

Die meisten Journalisten*innen sind mit dem Mantra "Only bad news are good news" aufgewachsen. Doch aktuelle Studien zeigen: Bei vielen Zuschauern*innen führt das zu Nachrichtenmüdigkeit und Verdruss, sowie darüber hinaus zu einem einseitig negativen Bild von unserer Welt. Der Ansatz des ...

SEMINARINFO