51 172

Bilder von Krieg, Erdbeben und Amokläufen – Wie stehe ich das durch?

Nachrichtenbilder sind oft erschreckend - und dabei handelt es sich "nur" um die Ergebnisse des technisch und redaktionell bearbeiteten Rohmaterials. Denn was die Zuschauer*innen nicht sehen sollen, haben sich vorher die Mitarbeiter*innen der Sender ganz genau angeguckt. Sie haben Leichenteile verpixelt oder Zerstörung und Verletzungen so bearbeitet, dass es überhaupt ausgestrahlt werden kann. Für den Umgang mit dieser besonderen Belastung bietet dieses Seminar hilfreiche Tipps und die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Kolleg*innen.

Hinweise

Fee Rojas und Claudia Fischer arbeiten seit über 15 Jahren mit Medienschaffenden, die in Kriegs- und Krisengebieten im Einsatz sind oder auch im Lokalen über Amokläufe, vom Loveparade-Unglück oder Suiziden berichten. Im Seminar geben sie Tipps für alle, die mit belastendem Bildmaterial arbeiten müssen, das bei solchen Ereignissen entsteht.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie verstehen, wie sich Belastungen in Gehirn und Körper auswirken und wie Sie die Folgen durch Arbeitsplatzgestaltung und Absprachen im Team reduzieren können.

Schwerpunkt

Sachinformationen zum Verständnis, konkrete Tipps und Hinweise für den Arbeitsalltag, Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Programm und Produktion, insbesondere im Sendebetrieb, an Schnittplätzen oder in der Bildgestaltung

Themen

  • Trauma-Verständnis und Stressbelastung
  • Erkenntnisse zur Arbeitsplatz- und Teamgestaltung
  • Wahrnehmung schärfen für Symptome und Warnzeichen
  • Was kann ich tun, damit diese Arbeit mich nicht krank macht?

Lehrmethoden

Vortrag, Gruppenaustausch, Diskussion, Übungen zur Selbstfürsorge

Nächste Termine
07.06.2024 (09:00 Uhr) bis
07.06.2024 (17:00 Uhr)
Präsenz | Hannover
ARD.ZDF medienakademie
Preis: 690,- € p.P.
Seminarleitung: Fee Rojas Claudia Fischer
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
51 196

Wissenschaft verstehen und für das Programm nutzen

Klimakrise, Energiewende, Pandemie, Ernährung oder technologische Entwicklung – Wissenschaft bestimmt maßgeblich die gesellschaftliche Diskussion, sowohl bei naturwissenschaftlichen als auch sozialen Fragen. In diesem Seminar lernen Sie den sicheren Umgang mit wissenschaftlichen Texten, Trends ...

SEMINARINFO
img
51 162

Konstruktiver Journalismus: Erzählen wie's weitergeht

Die meisten Journalisten*innen sind mit dem Mantra "Only bad news are good news" aufgewachsen. Doch aktuelle Studien zeigen: Bei vielen Zuschauern*innen führt das zu Nachrichtenmüdigkeit und Verdruss, sowie darüber hinaus zu einem einseitig negativen Bild von unserer Welt. Der Ansatz des ...

SEMINARINFO
img
51 145

Nachgefragt bei den Bundestagsparteien - Zwischenbilanz der Ampel und der ...

Diese Zwischenbilanz der Legislaturperiode fragt nach der Arbeit der Regierungskoalition und der Opposition, nach Hintergründen und aktuellen Entwicklungen. Die Bundestagsparteien müssen sich ein Jahr vor der Bundestagswahl weiterhin positionieren: zum Krieg um die Ukraine und die Auswirkungen ...

SEMINARINFO