51 190

Wahlforschung bei Infratest dimap: Wie wird gewählt? Wie wird gezählt?

Im Seminar können Sie sich mit den Besonderheiten des deutschen Wahlrechts und mit den Rahmenbedingungen der Berichterstattung an Wahlabenden vertraut machen. Das Seminar findet in Zusammenarbeit mit Infratest dimap, Partner der ARD für Prognosen, Hochrechnungen und Analysen, statt. Aus erster Hand erfahren Sie Methoden und Grenzen der Wahlforschung. Sie lernen wichtige Trends der Politikforschung kennen und wie Sie "Balken" und "Torten" am Wahlabend interpretieren können. Die Rahmenbedingungen der Berichterstattung an Wahlabenden werden Ihnen vorgestellt.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie sind mit den Abläufen am Wahlabend vertraut.
  • Sie können Analysetabellen und Wanderungsbilanzen lesen, verstehen und sprachlich wie journalistisch korrekt darstellen.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt sind Umfang und Leistungen des ARD-Wahlvertrages, Vorwahlbefragungen, Unterschiede zwischen Prognosen und Hochrechnungen, Analysetabellen und Wanderungsbilanzen.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus allen Programmbereichen (Fernsehen, Radio, Online; nur für Mitarbeitende der ARD)

Themen

  • Methoden der Meinungsforschung: das Denken in Wahrscheinlichkeiten
  • Meinungsumfragen: Wie sie entstehen, und wie genau sie sind (z. B. ARD-DeutschlandTREND)
  • Wählerverhalten, Parteibindung, Stamm-, Wechsel- und Protestwähler, Politikverdrossenheit, Wahlmüdigkeit und Wahlenthaltung
  • Grundlagen zum Analyseverfahren: Stichprobenbildung, Vorwahlumfragen, Wahltagsbefragungen, Hochrechnungen, Wählerwanderung bei der Stimmabgabe
  • Wahltermine 2019
  • Besonderheiten des Landtags- und Europawahlrechts

Lehrmethoden

Vortrag, Demonstration am Netzwerk des Instituts, praktische Übungen

Voraussetzungen

Nur für Mitarbeitende der ARD