52 843

Round Table: ARD Musik

Spotify, Shazam, Youtube und Social Media: die Rahmenbedingungen für und Anforderungen an erfolgreiche Musikplanung haben sich dramatisch geändert. Wie kann ein Musikplaner darauf reagieren? Welche Möglichkeiten gibt es, zum Beispiel Social Media Monitoring in meine Rotationsplanung einzubeziehen? Wie verändern sich unsere Musikformate dadurch? Diese und ähnliche Fragen werden diskutiert und aktuelle Planungstools vorgestellt, die helfen können, diese Aufgaben zu lösen.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren mit welchen Strategien andere öffentlich-rechtliche Programme mit den aktuellen Herausforderungen der Musikpositionierung umgehen.

Schwerpunkt

Austausch und Input zur aktuellen Musikpositionierung linearer öffentlich-rechtlicher Radioprogramme .

Zielgruppe

Musikchefinnen und -chefs; Musikredakteure/-innen aller Programme; Planer/-innen für Musik; Social Media-Verantwortliche; Online-Redakteure/-innen; Musikjournalisten/-innen

Themen

  • Best Practice: Repositionierungen im Markt am Beispiel Bayern1
  • Markt- und Medienforschung: was funktioniert, wieviel Zahlen, wieviel 'Gefühl' brauchen die Musik-Macherinnen
  • Strategie beim Umgang mit Streamindiensten
  • Repertoireabgrenzungen und Überschneidungen: wie gut damit im Alltag umgehen?
  • Jede für sich oder alle koordiniert? Titeltests und Präsentationen
  • Musikredaktion und Konzertveranstalter: ziemlich beste Freunde?
  • Möglichkeiten und Optionen mit den Tools von Music Trace