53 116 Web Based Training

Bewegtbild für Einsteiger*innen: Basis Bildsprache

Alle tun es - fast täglich: Bilder produzieren, versenden, teilen. Bei Youtube, Instagram aber auch in professionellen Zusammenhängen im Web und TV. Hier setzt das Seminar an. Es vermittelt die Grundlagen der Bildgestaltung fürs Bewegtbild - von der Motivauswahl über Einstellungsgrößen bis zur Montage, ob nun für Webvideo oder TV. Nach dem Web Based Training haben Sie ein sicheres Gespür dafür entwickelt, welche Bilder gut wirken und warum. Ein Seminar für all diejenigen, die die Regeln kennen wollen, bevor sie sie brechen.

Hinweise

Dieses Web Based Training (Selbstlerntraining) eignet sich auch zur Vorbereitung auf unseren Einsteigerkurs 53 110 und als Begleitung zu grundlegenden Fernseh-Trainings.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie können Bilder sicherer auswählen und ästhetisch bewerten
  • Sie können Bilder besser planen und entwerfen.
  • Sie kennen die Grundregeln der Bildgestaltung für Bewegtbild und Montage

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus allen Programmbereichen, Print, Kommunikation und Marketing

Themen

  • "Motivauswahl und Bildaufbau
  • "Perspektiven und Blickrichtungen
  • "Figur und Grund
  • "Licht und Farbe
  • "Perspektiven und Blickrichtungen
  • "Einstellungsgrößen und Montage
  • "Sequenzen und Schnittrhytmen
  • "Jump und Match Cut

Lehrmethoden

Web Based Training

Dieses Web Based Training können Sie nach der Buchung jederzeit durcharbeiten. Sie können es jederzeit unterbrechen und wiederbeginnen.

Preis: 190,- € p.P.

BUCHUNG
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
53 218

Kurz im Bild, lang im Hirn: Erklären mit und ohne Grafik

Unsere Welt wird immer komplexer. Der Erklärbedarf nimmt zu. Wissen lässt sich am besten vermitteln, wenn man das zu Erklärende mit einer kleinen Geschichte verbindet. So wird es gut verstanden und bleibt haften: kurz im Bild – lang im Hirn. Doch wie werden Erklärgrafiken oder Erklärbeiträge ...

SEMINARINFO
img
53 441

Authentisch und nah dran: Live-Reportage im TV

Besonders lebhaft wird es im Fernsehen immer dann, wenn der Live-Charakter zum Tragen kommt und Reporter*innen direkt mit Menschen sprechen. Die Rückbindung und Interaktion mit dem Zuschauer*innen ist dann besonders hoch. Dabei kommt es nicht auf das spezifische Thema an – live reportieren ...

SEMINARINFO
img
53 226

Ich-Reportage in TV und Web

Manche ziehen in ein Schweigekloster. Andere lassen sich freiwillig einsperren – sieben Tage hinter Gittern: "Ich-Reporter" wagen sich mitten ins Geschehen; lachen, weinen, tanzen mit ihren Protagonisten und erzählen konsequent aus Sicht der ersten Person. Was ist das Geheimnis diese Genres? Wie ...

SEMINARINFO