53 404

Neu

Methode Slomka: Konsequentes Nachfragen bei TV-Schalten

Professionell trainierte Interviewpartner sind keine Seltenheit. Oft haben Journalisten es mit gewieften Medienprofis zu tun, die gelernt haben, sich unangenehmen Fragen zu entziehen. Da gibt es "Presseverhinderungssprecher" und smarte Lobbyisten ihrer jeweiligen Sache. Es soll eine bewusste Sichtweise der Dinge transportiert werden. Gerade Live-Interviews und Schalten im Fernsehen bieten sich dafür an, da sie eine große Reichweite erzielen und nicht mehr bearbeitet werden können. Umso wichtiger ist es für Journalistinnen und Journalisten gezielt nachzufragen, rechtzeitig zu unterbrechen oder falsche Behauptungen richtig zu stellen. Eine Journalistin, die dafür bekannt ist, ist Marietta Slomka vom "heute journal". In diesem Training lernen Sie vom Original.

Hinweise

Bitte beachten Sie: Die Termine für dieses Seminar werden unterjährig rechtzeitig auf unserer Webseite bekanntgegeben. Sollte sich gerade kein Termin finden, lassen Sie sich bitte auf die globale Warteliste setzen.

Details

Ihr Nutzen

  • Nach dem Seminar fühlen Sie sicherer, unangenehme Fragen zu stellen.
  • Nach dem Seminar wissen Sie, wie sie Floskeln und Schönfärbereien auf dem Sender direkt entlarven können.
  • Nach dem Seminar sind sie besser für kritische TV-Schalten gerüstet.

Schwerpunkt

Recherche und Fragetechniken; Umgang mit "Fallen" der Interviewpartner; praktische Übungen

Zielgruppe

TV-Moderatorinnen und -Moderatoren

Themen

  • Vor dem Gespräch: Vorbereitete Fragen und spontane Stichpunkte
  • Während des Gesprächs: Verschiedene Gesprächstypen identifizieren und flexibel darauf reagieren – Tipps und Tricks
  • Nach dem Gespräch: Umgang mit Presse-Echo, Zuschauerkritik und Shitstorms

Lehrmethoden

Praktische Übungen

Seminarausstattung

TV-Studio und Interviewpartner

Voraussetzungen

Journalistische Kenntnisse

Erfahrungen in der Moderation im Fernsehstudio