53 718

Dranbleiben! Serielles Erzählen für nonfiktionale Reihen und Serien

TV und Web sind aufgrund ihrer Präsenz im Alltag der Menschen prädestiniert für serielle Erzählformen. Doch im Bewegtbild-Journalismus kommen diese Formen noch immer selten vor, abgesehen von Reihen oder klassischen Mehrteilern. Inspiriert vom Siegeszug internationaler Dramaserien auf erfolgreichen Streamingdiensten zeigt dieser Workshop, wie Sie spannende non-fiktionale Formate entwickeln können. Durch serielle Ansätze können Sie mehr thematische Tiefe erzielen. Zugleich bauen Sie damit ein stärkeres Band zu Ihrem Publikum auf. Wir zeigen Ihnen erfolgreiche Beispiele und besprechen, wann sich eine Serie anbietet oder eine gute Reihe besser geeignet wäre. So oder so: Werden Sie als Serial Journalist zum Wiederholungstäter!

Hinweise

Grundkenntnisse im allgemeinen Storytelling werden vorausgesetzt. Bitte beachten Sie: In diesem Seminar liegt der Schwerpunkt auf non-fiktionalen, dokumentarischen Formaten.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie bekommen neuen Input und Handwerkszeug an die Hand, um ihre Formate seriell zu gestalten und/oder zu verbessern.

Schwerpunkt

Sie lernen verschiedene Erzählformen kennen und entwickeln eigene serielle Ansätze.

Zielgruppe

Programm-Planende und redaktionell Verantwortliche aus den Bewegtbild-Bereichen (Fernsehen, Online, Crossmedia)

Themen

  • Grundregeln des seriellen Erzählens: Zopfdramaturgie, Cliffhanger + Wash Ups
  • Story- / Timelines in seriellen Formaten
  • Der "Kitt" der Serie: Bedeutung von Figuren und Darstellern
  • Ansätze für non-fiktionale Serien: Eigene Konzeption und/oder Formatreflexion

Lehrmethoden

Theoretischer Input, Beispielpräsentation, Workshop: Praktische Übungen zur Konzeption

Voraussetzungen

Bereitschaft zur kreativen Mitarbeit im Seminar

Nächste Termine
19.05.2022 (10:00 Uhr) bis
20.05.2022 (16:00 Uhr)
Präsenz | Nürnberg
ARD.ZDF medienakademie (BR-Gelände)
Preis: 1.040,- € p.P.
Seminarleitung: Andreas Elter, Egbert van Wyngaarden
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img NEU
53 724

Bewegtbild - nächste Generation.

Hunderte Spartenkanäle und special interests im klassischen TV, Instagram, Facebook, TikTok, Youtube, Netflix, Amazon Prime - der Kampf um Aufmerksamkeit nimmt zu. Doch wie sehen die non-fiktiionalen Bewegt-Bildformate und Erzählstrategien der Zukunft aus? Welche Formate werden sich sowohl im ...

SEMINARINFO
img
53 720

Film- und Fernsehförderung als Teil des Budgets

Der deutschen Medienförderung stehen jährlich mehr als 300 Mio. Euro zur Verfügung. Deutsche Produzenten haben zudem europaweit Zugriff auf mehrere hundert verschiedene Förderprogramme. Darin liegt eine große Chance. Fördermittel sind – nach den Fernsehbeteiligungen – für deutsche Produzenten ...

SEMINARINFO
img
53 725 Blended Learning

Formatentwicklung für Mediatheken

Ihr Format soll in der Mediathek erfolgreich sein! Sie produzieren aber keine Hollywood-Spielfilme, sondern kommen aus dem klassischen Fernsehbereich - produzieren journalistische Stoffe, Reportagen, Dokus oder Factual Entertainment und Soaps. Welche Themen, Genre und Umsetzungsformen können ...

SEMINARINFO