53 720

Film- und Fernsehförderung als Teil des Budgets

Der deutschen Medienförderung stehen jährlich mehr als 300 Mio. Euro zur Verfügung. Deutsche Produzenten haben zudem europaweit Zugriff auf mehrere hundert verschiedene Förderprogramme. Darin liegt eine große Chance. Fördermittel sind – nach den Fernsehbeteiligungen – für deutsche Produzenten die zweitwichtigste Finanzierungsquelle. Immer häufiger werden auch einzelne Dokus, Reihen oder crossmediale Projekte gefördert. Die Möglichkeiten sind vielfältig, unterliegen jedoch auch einem komplexen Regelwerk. Der Workshop gibt einen Überblick über die Systematik der deutschen und europäischen Film- und Medienförderung.

Hinweise

Dieses Seminar dient dem allgemeinen Überblick und der generellen Hilfestellung zum Thema "Förderung". Es ist keine rechtsverbindliche oder kalkulatorische Beratung für Ihre Projekte und Anträge. Folgende Seminare könnten für Sie ggf. auch noch von Interesse sein: 41 503; 41 114; 41 116

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren, welche Fördermöglichkeiten es in Deutschland und der EU gibt.
  • Sie lernen, Ihre Projekte auf realistische Möglichkeiten einer Förderung zu überprüfen.
  • Sie haben die Möglichkeit, eigene Projekte in Hinblick auf Fördermöglichkeiten zu diskutieren.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus allen Programmbereichen, Print und Produktion

Themen

  • Systematik der Film- und Medienförderung in Deutschland und der EU
  • Grundlagen der Förderung: Welche Projekte dürfen/können unterstützt werden?
  • Konsequenzen einer Förderung für die Produktion

Voraussetzungen

Interesse am Thema sowie Aufgeschlossenheit, ggf. auch eigene Projekte zu diskutieren.

Nächste Termine
03.03.2023 (09:00 Uhr) bis
03.03.2023 (16:30 Uhr)
Webinar | Online
Preis: 490,- € p.P.
Seminarleitung: Olaf Jacobs
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img NEU
53 728

Allzweckwaffe Humor: Von Fakten zum Fun-Faktor

Mittlerweile weiß es jeder: Wer seine Inhalte mit Humor präsentiert, sichert sich Sympathie und Aufmerksamkeit. Aber humorige Inhalte zu entwickeln und zu schreiben, erscheint oft als große Hürde: Wie kommt der Humor ins eigene Projekt? Wie viel Humor ist zu viel? Und ist Humor am Ende nicht ...

SEMINARINFO
img
53 724

Bewegtbild - nächste Generation.

Hunderte Spartenkanäle und special interests im klassischen TV, Instagram, Facebook, TikTok, Youtube, Netflix, Amazon Prime - der Kampf um Aufmerksamkeit nimmt zu. Doch wie sehen die non-fiktiionalen Bewegt-Bildformate und Erzählstrategien der Zukunft aus? Welche Formate werden sich sowohl im ...

SEMINARINFO
img
53 718

Dranbleiben! Serielles Erzählen für nonfiktionale Reihen und Serien

TV und Web sind aufgrund ihrer permanenten Präsenz im Alltag der Menschen prädestiniert für serielle Erzählformen. Die Streaming-Dienste haben es vor allem in der Unterhaltung bewiesen. Doch durch die zunehmend non-lineare Nutzung von Bewegtbild werden serielle Erzählformen auch im Journalismus ...

SEMINARINFO