54 113

Social Media – Grundlagen

Facebook, Twitter, Instagram und Co. sind mehr als ein weiterer Distributionsweg. Doch wie kann man Social Media journalistisch nutzen? Welches Netzwerk für welchen Zweck? Welche Themen funktionieren und warum? Wie verifiziert man Inhalte und Personen? Welche Motive bestimmen die Kommunikation? Welche Relevanz haben die Netzwerke für ARD, ZDF und Co.? In diesem Seminar machen Sie sich mit den wichtigsten Social-Media-Anwendungen vertraut, können die Bedeutung für Ihre journalistische Arbeit einschätzen und erfahren, was für Ihre eigenen Projekte sinnvoll ist.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie probieren die wichtigsten Social-Media-Anwendungen aus.
  • Sie wissen, welche Bedeutung Social-Media-Anwendungen für Ihre journalistische Arbeit haben und nutzen sie sinnvoll für Ihre eigenen Projekte.

Schwerpunkt

Vor allem praktische Übungen stehen im Mittelpunkt dieses Seminars.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus Programm (Fernsehen, Radio, Online), Print, Produktion und Marketing

Themen

  • Instrumente im Social Web
  • Zielgruppen identifizieren und analysieren
  • Vor- und Nachteile unterschiedlicher Social-Media-Strategien
  • Verknüpfung von Präsenzen auf unterschiedlichen Plattformen
  • Share/Like-Economy: Welche Themen funktionieren und warum?
  • Storytelling im Social Web - in Text und Bild
  • Grundlagen des Kuratierens und Verifizierens
  • Aktive und passive Social-Media-Nutzung
  • Erfolg in sozialen Netzwerken messen

Lehrmethoden

Übungen zum Ausprobieren von Tools, auf Wunsch auch das Anlegen eigener Profile bei Facebook und Twitter, dazu Vorträge und Diskussionen

Voraussetzungen

Sie sind vertraut mit der Benutzung eines Internet-Browsers (Lesezeichen anlegen, einfache Google-Suche).