Social Media in Breaking-News-Situationen souverän nutzen

54 118

Tags: Nachrichten Online Social Media

Anschläge, Unfälle, Katastrophen – Situationen, in denen gute Berichterstattung davon lebt, unter Zeitdruck und wechselnden Informationslagen verlässliche Inhalte zu liefern. Doch wie schaffen Journalistinnen und Journalisten die richtige Balance von Tempo und Tiefe? In diesem Seminar bekommen Sie Einblick in die Arbeitsweise von Nachrichtenredaktionen unter Druck und lernen, was eine Live-Online-Recherche in solchen Momenten leisten kann und was nicht. Sie lernen Methoden, um unter Zeitdruck Social-Media-Inhalte zu verifizieren und sicher einzuordnen. Sie erfahren, wie die suggestive Kraft von Bildern und Worten in solchen Situationen wirkt und wie man mit offiziellen Stellen im Netz am besten umgeht. Erfahrungsberichte von Reporter/-innen und Social-Media-Manager/-innen runden das Seminar ab.

Nächste Termine

 bis 

Ort: Hannover, ARD.ZDF medienakademie
Dauer: 2 Tage
Seminarleitung: Herr Jan Oltmanns, Herr Wolfgang Wichmann
Preis: 880,- € p.P.

Freie Plätze

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Ihr Nutzen

  • Sie erarbeiten gemeinsam mit zwei erfahrenen Redakteuren der Tageschau, wie sie Social-Media-Quellen in Breaking-News-Situationen besser nutzen, einordnen und weiterverbreiten können.

Schwerpunkt

Praktische Übungen, Beispiele aus dem Newsroom und Diskussionen sind Schwerpunkt des Seminars.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus Nachrichten- und/oder Social-Media-Redaktionen

Themen

  • Sicheres Einordnen von Social-Media-Meldungen – Was ist Gerücht, was Kampagne?
  • Verifizierung von Inhalten aus dem Netz: Was geht, wo sind Grenzen?
  • Die Kraft der Bilder, u. a. auch Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht
  • Die Kraft der Worte: Verkürzungen bei komplexen Zusammenhängen
  • Umgang mit offiziellen Stellen im Netz, Gefährdung von Ermittlungen vermeiden
  • Social-Media- und Breaking-News-Routinen im Vorfeld miteinander verknüpfen