55 515

Crossmediales Erzählen – mehr als die Summe seiner Teile

Eine Geschichte, viele Medien: Der "Tatort" geht im Internet weiter, im Radio läuft das dazugehörige Quiz, auf einer interaktiven Karte lässt sich der Täter verfolgen. Doch welches Thema taugt für medienübergreifendes Erzählen? Was bedeutet nicht lineares, mobiles, personalisiertes Erzählen; für die Nutzung am Computer, Smartphone oder Tablet? Welche Aufwände entstehen? Hier lernen Sie aus erster Hand Trends aus dem In- und Ausland kennen. Sie lernen, Potenziale für transmediale Geschichten zu erkennen. Sie entdecken, welche Darstellungsformen Ihren Nutzern*innen vielschichtigen Mehrwert bieten. Und Sie können erste Ideen zu einem eigenen crossmedialen Konzept entwickeln und austauschen.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie kennen die neuesten, crossmedialen Trends.
  • Sie wissen um die Finanzierung und Produktionsbedingungen und können die Aufwände für eigene, crossmediale Projekte besser beurteilen.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der Analyse und Diskussion zahlreicher deutscher und internationaler Best-Practice-Beispiele und auf der Inspiration der Teilnehmenden.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus allen Programmbereichen, Print, Produktion und Marketing

Themen

  • Welche Themen eignen sich für medienübergreifendes Erzählen?
  • Unter welchen Voraussetzungen und mit welchem Aufwand lassen sich crossmediale Leuchtturmprojekte in den Sendern realisieren?
  • Internationale Trends für neuartige, narrative Experimente
  • Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden aus Programmierung, Grafik, Gamedesign etc.
  • Auswirkungen von nicht linearem Erzählen, Echtzeit, Interaktion sowie Konvergenz und gleichzeitige Multiplikation der Bildschirme
  • Geolokalisiertes, mobiles oder personalisiertes Storytelling
  • Ideenaustausch für ein eigenes, crossmediales Konzept

Lehrmethoden

Präsentation, Best Practice, Diskussion, kleine Übung

Nächste Termine
24.11.2021 (10:00 Uhr) bis
25.11.2021 (16:30 Uhr)
Präsenz | Hannover
ARD.ZDF medienakademie
Preis: 880,- € p.P.
Seminarleitung: Frédéric Dubois
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
54 210

Webvideos – Strategien für eigenständige Videoformate auf YouTube, Instagram ...

YouTube-, Facebook-, Instagram- und Snapchatvideos - Lernen Sie wichtige Faktoren für erfolgreiche Webvideoformate kennen. Dabei reicht es nicht, vorhandenes TV-Material "fürs Web aufzubereiten". WieSie die Mechaniken erfolgreicher Webvideoformate auf Ihre eigenen Entwicklungen übertragen ...

SEMINARINFO
img
54 211

Instagram, Snapchat, Youtube und Co.: Smartphone-Videos für Soziale Netzwerke

Instagram, Snapchat, TikTok und Co. – manche Videos sind nur Sekunden lang: Social Videos, produziert mit dem Smartphone, gehören besonders für jüngere Zielgruppen zum Alltag. Doch wie kann man mit Social Video journalistisch arbeiten? Was sollte man beim Live-Stream per Smartphone beachten? Wie ...

SEMINARINFO
img
55 521

Crossmediale Formate verstehen und gestalten

Diese Webinarversion des beliebten Seminars 55 516 besteht aus drei halbtägigen Live-Online-Trainings, die in wöchentlichem Abstand stattfinden. Zwischen den drei Terminen erweitern Sie Ihr Wissen mit eigenständigen Aufgaben, die jeweils ca. 30 bis 60 Minuten in Anspruch nehmen. Redaktionen ...

SEMINARINFO