Stark im Sturm: effektive Krisenkommunikation

56 317

 

Sie kommt dann, wenn man sie nicht erwartet. Sie hält sich weder an Öffnungs- oder Ferienzeiten noch an Strategiepapiere: trotzdem können Sie Vorkehrungen treffen und an Beispielen sehen, wie welche Eskalationsstufe sinnvoll einzuschätzen, zu analysieren und zu bewerten ist. Sie inspizieren und ergänzen Ihren 'Handwerkskasten' für den Krisenfall. Sie erhalten Argumentationshilfen, um bei Vorgesetzten und Kollegen für das angemessene Kommunikationsverhalten zu werben.

Nächste Termine

Inhouse-Seminare – Weiterbildung vor Ort

Gerne erstellen wir Ihnen dafür ein unverbindliches Angebot. Dabei berücksichtigen wir natürlich unternehmensspezifische Besonderheiten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen. Sprechen Sie uns an!

Jetzt Inhouse-Seminar anfragen 

Details

Ihr Nutzen

  • Sie kennen die typischen Fehler der Krisenkommunikation.
  • Sie optimieren Ihre Situationsanalyse.
  • Sie kennen den richtigen Umgang mit verschiedenen Eskalationsstufen in der Krisenkommunikation.

Schwerpunkt

Richtige Kommunikation im Krisenfall.

Zielgruppe

Leitung und Mitarbeitende in Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Themen

  • Alarmpläne und Reaktionszeiten: Beispiele und Empfehlungen
  • Wie Organisationen mit Krisen umgehen
  • Von Stakeholdern und Netzwerken: wen man in der Not braucht
  • 10 typische Fehler der Krisenkommunikation
  • Definition von krisenhaften Ereignissen und Eskalationsstufen.
  • Fallbeispiele optimaler Krisenkommunikation
  • Fallbeispiele suboptimaler Krisenkommunikation
  • Case Study: wie würden Sie entscheiden?
  • 'Sonderfall' shitstorm?

Lehrmethoden

Fall Analysen
Lehrvortrag
Krisensimulation