Florian Camerer

Florian Camerer absolvierte den Lehrgang für Tontechnik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Danach folgte ein zweijähriges Kolleg für Nachrichtentechnik. 1990 begann er beim ORF als Tonassistent und arbeitet seit 1995 dort als Tonmeister. In den ersten zehn Jahren war Dokumentation sein Hauptgebiet, seit 2000 ist er großteils in der Post-Production tätig. Camerers Schwerpunkte liegen bei Surround Sound (Mehrkanalton) und Lautheit. Zusammen mit Karl Slavik war er hauptverantwortlich für den Umstieg des ORF auf 5.1 Surround Sound Ausstrahlung. Seit 2008 ist er Chairman der Lautheitsgruppe PLOUD der EBU. Seine Vortrags- und Unterrichtstätigkeit zu diesen Themen ist international.

Meine Themen an der ARD.ZDF medienakademie

no image
32 415

Der EBU-Lautheitsstandard R128

Die lautheitsgerechte Aussteuerung nach EBU R128 ist Standard im Broadcast-Umfeld. Was genau verbirgt sich hinter R128 und den verwendeten Begriffen Target Level, ILK, SLK? Werden Sie zur Lautheits-Fachkraft – egal, ob Sie beim Fernsehen oder Hörfunk arbeiten, ob in der Planung oder ...

SEMINARINFO