Agile Coach – Wegbegleiter in der agilen Transformation

Agile Arbeitsweisen machen viel möglich, fordern aber alle Beteiligten heraus, denn dort, wo Kontrolle und Aufsicht durch Vorgesetzte verschwinden, muss eine stabile, verantwortungsbewusste Persönlichkeit selbst entscheiden.
Agiles Arbeiten
Bild: ©andresr / istockphoto.com

Agile Organisationen brauchen agile Persönlichkeiten. Da die Prinzipien und Arbeitsweisen – ähnlich der Lean-Philosophie – stark auf Eigeninitiative, Selbstverantwortung und der kontinuierlichen Reflektion der eigenen Handlungen und der Zusammenarbeit aufbauen, braucht es Menschen mit Selbstbewusstheit. Das ist angesichts unserer immer weniger vorhersehbaren Umwelt nicht einfach, denn von einem Tag auf den anderen können sich die Gegebenheiten in unserer VUKA-Berufswelt ändern. VUKA steht für Volatilität (Flüchtigkeit), Unbeständigkeit, Komplexität und Ambiguität (Mehrdeutigkeit). 

Menschen mit Selbstbewusstheit sind in der Lage sich besser zu steuern und wollen sich selbst erkunden. Das heißt, sie lernen u.a. ihre Stärken zu erkennen, hinderliche Handlungsmuster abzulegen, den eigenen Wertekanon besser zu verstehen und die Wechselwirkung ihres Kommunikationsverhaltens zu begreifen. Dieser Weg ist leichter mit einem Agilen Coach (PDF) an seiner Seite zu meistern. 

Die ARD.ZDF medienakademie bietet ab 2020 ein Seminar in vier Modulen zum Agile Coach an.

MODUL 1 – 3 TAGE

Der Agile Coach – Rahmengeber und Wegbegleiter in der agilen Transformation

  • Funktions- und Wirkweisen des agilen Mindsets
  • Grundlagen des systemischen Coachings
  • Konzept der „Emotionalen Intelligenz“ nach Goleman
  • Methoden und Werkzeuge eines Agile Coach
  • Entwicklung Ihres individuellen Agile-Coach-Kompetenzprofils
MODUL 2 – 2 TAGE

Agile Organisations- und Kulturentwicklung

  • Menschenbilder im Wandel und agile Organisationsformen
  • Umgang mit Veränderungsprozessen und deren Phasen
  • Prozessmusterwechsel auf dem Weg zur lernenden Organisation
  • Instabilität als neue Stabilität für eine konstruktive Fehlerkultur
MODUL 3 – 2 TAGE

Agile Führung – Selbstorganisation braucht Führung

  • Agile Coach als Katalysator und Brückenbauer
  • Management versus Agile Leadership
  • Wirkprinzipien gehirngerechter Führung
  • Selbstorganisation als Führungsmittel
  • Agile Teamentwicklung
MODUL 4 – 1 TAG

Individuelle Transfers – gemeinsam wirksam werden

  • „Ramp-up in den Alltag“ (Coaching, Mentoring, Sparring): Angepasst an die Rahmenbedingungen des eigenen Umfelds werden die Umsetzungsschritte mit dem Trainer konzipiert.

Mehr Infos zu diesem neuen Angebot finden Sie in diesem Flyer (PDF) und auf der Seminarseite.

„Wir haben etliche Anfragen zu diesem Thema in kurzer Zeit aus verschiedenen Häusern auf den Tisch bekommen. Deshalb haben wir dieses Seminar entwickelt, das wir ins offene Angebot stellen, aber auch Inhouse anbieten.“


Monika Gerber
Geschäftsbereichsleiterin Überfachliches Angebot

Autorin: Martina Lenk