E-Learning – unser Schulungsprojekt mit der Deutschen Welle

Die Stärke vom E-Learning kommt dann zum Tragen, wenn sehr viele Kolleginnen und Kollegen zu einem Thema fit gemacht werden müssen. Die Deutsche Welle hat mit uns gemeinsam eine webbasierte Unterweisung entwickelt, die rund 3.000 feste und freie Mitarbeitende im Arbeits- und Gesundheitsschutz schulen wird. Wir sprachen mit dem Projektverantwortlichen Jens Telschow über die Zusammenarbeit.

E-Learning bei der Deutschen Welle zu Arbeits- und Gesundheitsschutz
E-Learning bei der Deutschen Welle zu Arbeits- und Gesundheitsschutz

Worin besteht konkret die Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle?

Jens Telschow: Die Deutsche Welle setzt im E-Learning-Bereich auf die Lernplattform der ARD.ZDF medienakademie und wickelt hierüber seit April 2018 die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsunterweisung „Arbeits- und Gesundheitsschutz“ für ihre Mitarbeitenden ab.

Diese wurden elektronisch eingeladen, die Unterweisung mit den Themen Organisation der Arbeitssicherheit, Grundlagen für den Notfall, Brandschutz, Erste Hilfe und Ergonomisches zu absolvieren. Das kann auf Deutsch oder Englisch geschehen und umfasst jeweils am Ende der Kapitel auch einige Lernfragen.

Worin liegt der Vorteil, dieses Thema als E-Learning zu schulen?

Jens Telschow: Die Unterweisung kann an jedem Ort und zu jeder Zeit durchgeführt werden und aufwendige Präsenztermine werden eingespart. Der Workflow ist dabei einfach gehalten und in ca. 15-30 Minuten gut zu schaffen. Da die Software weiterhin verfügbar bleibt, ist es zusätzlich ein Nachschlagewerkzeug.

Außerdem sehen die Verantwortlichen in einer Managementansicht, wer bereits teilgenommen hat und wer nach einer gewissen Zeit erneut aufgefordert werden sollte. Die Bedingungen des Datenschutzes sind dabei gewährleistet, da das Rechtemanagement der Plattform sehr feingliedrig einstellbar ist.

Welche anderen Unterweisungsthemen sind in ähnlicher Form denkbar?

Jens Telschow: Theoretisch lassen sich alle Arten von Pflichtunterweisungen (u.a. Unternehmens-Compliance, IT-Security oder erweiterte Arbeitssicherheit für bestimmte Berufsgruppen) aber auch viele andere Inhalte abbilden.

Weder die große Anzahl an Teilnehmenden noch das Management für unterschiedliche Kunden stellen eine technische oder organisatorische Herausforderung für die Lernplattform der Medienakademie dar.

Inhalte können durch den Kunden selbst beigestellt oder nach Vorgabe durch uns anforderungsgerecht aufbereitet und angeboten werden. Hierbei könnten alle Rundfunkanstalten von einem sich weiter entwickelnden Themenpool profitieren.