Lichtpulte im Fokus

Rückblick: Lichttechniker von ARD und ZDF trafen sich zum Anwenderforum grandMA Systeme 2017 im hr

Anwenderforum grandMA Systeme, Studio 1 hr
Anwenderforum grandMA Systeme im Studio 1 des hr, Bild: Oliver Reinke, hr

Zwei verschiedene Lichtpulte für das Weiß- und Effektlicht – das war gestern. Die neue Lichtpult-Generation, die bei ARD und ZDF schon seit Jahren zum Einsatz kommt, ermöglicht mit nur einer Oberfläche jede erdenkliche Lichtstimmung. Um diese multifunktionalen, aber auch komplexen Pulte mit entsprechender Software drehte sich ein dreitägiges Anwenderseminar im Studio 1.

"Einmal im Jahr kommen die besten A-User von ARD und ZDF zusammen, um sich über zukünftige Techniken und Praktiken auszutauschen – diesmal im hr", sagt Oliver Reinke (Leiter Lichttechnik), der das Treffen gemeinsam mit der ARD.ZDF medienakademie organisiert hatte, "doch es sind nicht nur die Kolleginnen und Kollegen zu Gast, die die Lichtpulte in den jeweiligen Rundfunkanstalten bedienen, sondern auch Sachgebietsleiter aus dem Bereich Licht- und Veranstaltungstechnik, sie alle wollen sich ein Bild von den vielen Möglichkeiten machen, die die Pulte bieten".

Anwenderforum grandMA Systeme, Es ging um Videosteuerung, Visualisierung und Workflows
Es ging um Videosteuerung, Visualisierung und Workflows, Bild: Oliver Reinke, hr

Standardisierung

"GrandMA" heißt das System, das bei ARD und ZDF gleichermaßen zum Einsatz kommt, auch der hr setzt es seit fast zehn Jahren in der Außenübertragung und seit vier Jahren im Studiobereich ein, so Oliver Reinke, "dieses System spielt Weißlicht, Effektlicht und sogar Bilder und Videos – ein enormer Fortschritt gegenüber früher".

"Da alle Häuser mit der gleichen Standardplattform arbeiten und sich lediglich die Bedienoberfläche unterscheidet, bringt die ARD.ZDF medienakademie die Praktiker bereits zum sechsten Mal zusammen, um den Austausch zu fördern, jedes Jahr in einer anderen Rundfunkanstalt", erläutert Thomas Beuthner von der ARD.ZDF medienakademie, die das Anwendertreffen veranstaltet.

Lichtsetzende Kameraleute

"Neu war dieses Mal, dass wir lichtgestaltende Kameramänner des hr zu diesem Fachforum eingeladen haben. In Fachvorträgen und im Austausch untereinander haben die Kollegen die Zusammenarbeit mit uns Lichtkollegen beschrieben. Wir haben dabei festgestellt, dass wir im hr mit unserem eigens erarbeiteten Workflow sehr zukunftsorientiert aufgestellt sind", sagt Oliver Reinke.
Anwenderforum grandMA Systeme, Workshops an den Lichtpulten
Workshops an den Lichtpulten: Zeit für Praxis, Bild: Oliver Reinke, hr

Timecodegesteuerte Musikdarstellung

"Der NDR beispielsweise setzt bei seinen Unterhaltungssendungen auch eine timecodegesteuerte Musikdarstellung ein", berichtet Oliver Reinke, "das heißt, eine vorprogrammierte Lichtsituation wird exakt zur Musik passend eingesetzt. Die Kollegen aus den anderen Rundfunkanstalten fanden das sehr spannend, möglich, dass auch ihre Häuser dieses Feature übernehmen." Bislang funktioniert es so: Auf dem Ablaufplan ist vermerkt, wann welche Lichtstimmung einsetzen soll, der Kollege am Pult drückt dann bei der Produktion die entsprechenden Knöpfe.

Zusammenarbeit spart Kosten

"Dass wir die Pulte und Software ARD- und ZDF-weit gemeinsam anwenden und auch den gleichen Support nutzen können, spart natürlich Kosten", so Reinke weiter, "und nicht nur zwischen den Häusern wie bei diesem Anwendertreffen, auch hr-intern tauschen wir immer wieder unsere Erfahrungen aus der Praxis aus, um das Beste aus den Pulten herauszuholen".

Autorin: Daniela Sommer, Interne Kommunikation hr

Das Anwenderforum grandMA Systeme findet auch 2018 wieder statt. Der Termin zum Seminar folgt.