Neues Nachrichtenhaus – die Zukunft der „Tagesschau“

Die „ARD-aktuell“-Redaktionen erhalten einen gemeinsamen Newsroom für TV und Digitales auf dem NDR-Gelände in Hamburg-Lokstedt. Voraussichtlich ab Mitte November werden die Teams in dem neuen Nachrichtenhaus arbeiten können – das TV-Studio bleibt in dem bisherigen Gebäude, direkt nebenan.

ARD-aktuell Newsroom
ARD-aktuell Newsroom. Foto: NDR/Hendrik Lüders

Das neue Zuhause soll helfen, crossmedialer und vernetzter als bisher zu arbeiten und Inhalte für die verschiedenen Formate und Ausspielwege der „Tagesschau“-Familie ohne weite Wege aus einer Hand zu liefern – bisher waren die „ARD-aktuell“-Redaktion getrennt untergebracht. Was sich mit dem neuen Nachrichtenhaus ändert und wie ein Tag in den Redaktionen von „ARD-aktuell“ abläuft, berichtet Imre Grimm für das Redaktionsnetzwerk Deutschland – hier weiterlesen.

Zu ARD-aktuell zählen "Tagesschau" und "Tagesthemen", die Internetseite "tagesschau.de", der Nachrichtenkanal "tagesschau24" sowie die "Tagesschau"-App und Social-Media-Angebote.